Gibraltar Open

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gibraltar Open
Billard Picto 2-black.svg
Turnierstatus
Ranglistenturnier: seit 2017
Minor-ranking-Turnier: 2015
Einladungsturnier:
Aktuelle Turnierdaten
Titelverteidiger: EnglandEngland Stuart Bingham
Teilnehmer: 187
Austragungsort: Tercentenary Sports Hall, Gibraltar
Preisgeld (gesamt): 177.000 € (2019)
Preisgeld (Sieger): 25.000 €
Frames im Finale: Best of 7
Rekorde
Die meisten Siege: HongkongHongkong Marco Fu
EnglandEngland Shaun Murphy
WalesFlag of Wales (1959–present).svg Ryan Day
EnglandEngland Stuart Bingham (je 1×)
Höchstes Break: 147
HongkongHongkong Marco Fu (2015)
Austragungsort(e) auf der Karte

Die Gibraltar Open sind ein Snookerturnier der Profitour mit Weltranglistenstatus. Sie sind ein Pro-Am-Turnier, das heißt, neben Profispielern können auch Amateure daran teilnehmen. 2015 wurden sie als Minor-Ranglistenturnier im Rahmen der PTC-Serie ausgetragen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Saison 2014/15 bestand die Players Tour Championship aus sechs Turnieren auf dem europäischen Kontinent. Für die PTC-Saison 2015/16 standen aber nach dem Wegfall der Lisbon Open in Portugal nur noch 5 Turniere zur Verfügung. Daraufhin vereinbarte die WPBSA mit der Regierung von Gibraltar ein neues Turnier am Südende der Iberischen Halbinsel. Es war das erste Profiturnier in dem britischen Überseegebiet.[1] Als Teil der PTC-Serie waren die Gibraltar Open 2015 für Amateure offen. Das Hauptturnier der letzten 128 Spieler dauerte nur drei Tage und wurde durchgängig inklusive Finale im Best-of-7-Modus gespielt. Es war ein Minor-Ranking-Turnier, das heißt, es gab ein geringeres Preisgeld (25.000 € für den Sieger) und hatte damit nur eine geringere Wertigkeit für die Weltrangliste. Dafür konnten sich die Spieler über die Tourwertung für ein vollwertiges Ranglistenturnier, das Grand Final, und für die nächste Snookersaison qualifizieren. Erster Sieger wurde der in Hongkong geborene Chinese Marco Fu.[2]

Der Vertrag für die Gibraltar Open war für drei Jahre abgeschlossen worden,[3] 2016 liefen aber andere Verträge aus und die Players Tour Championship musste eingestellt werden.[4] Die Gibraltar Open blieben aber erhalten und blieben zusammen mit dem Paul Hunter Classic die einzigen beiden Turniere mit dem Sondermodus und einer Vorqualifikation für Amateurspieler. Außerdem gab es eine Wertung aus beiden Turnieren, über die man sich für die EBSA Amateur Play Offs qualifizieren und um zwei Plätze auf der Profitour spielen konnte.

Sieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Austragungsort Sieger Ergebnis Finalist Hauptsponsor Saison
Gibraltar Open (Minor-Ranking-Turnier)
2015[2] Tercentenary Sports Hall HongkongHongkong Marco Fu 4:1 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Michael White Dafabet 2015/16
Gibraltar Open (Pro-Am-Turnier)
2017[5] Tercentenary Sports Hall EnglandEngland Shaun Murphy 4:2 EnglandEngland Judd Trump jojobet.com 2016/17
2018 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Ryan Day 4:0 China VolksrepublikVolksrepublik China Cao Yupeng ManBetX 2017/18
2019 EnglandEngland Stuart Bingham 4:1 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Ryan Day Betway 2018/19

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gibraltar to Host World Snooker Event. (PDF; 97 kB) HM Government of Gibraltar, 28. Oktober 2015, abgerufen am 27. Februar 2018.
  2. a b 2015 European Tour - Event 5. In: CueTracker.net. Abgerufen am 27. Februar 2018 (englisch).
  3. Dafabet To Sponsor Gibraltar Open. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 9. Dezember 2015, abgerufen am 27. Februar 2018 (englisch).
  4. Rolf Kalb: Ende einer Ära. Die European Tour ist Geschichte (und lebt doch weiter). In: eurosport.de. Eurosport, 29. Februar 2016, abgerufen am 27. Februar 2018.
  5. Gibraltar Open (2017). In: snooker.org. Abgerufen am 27. Februar 2018 (englisch).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]