Giddings & Stevens Motor Vehicle Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Giddings & Stevens Motor Vehicle Company
Rechtsform Company
Gründung 1900
Auflösung 1901
Sitz Rockford, Illinois, USA
Leitung
  • G. M. Giddings
  • R. C. Stevens
Branche Automobile

Giddings & Stevens Motor Vehicle Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

G. M. Giddings und R. C. Stevens waren Ingenieure. Sie stellten in Rockford in Illinois Ottomotoren her. 1900 gründeten sie ein Unternehmen zur Fahrzeugproduktion. Der Markenname lautete Giddings & Stevens. Ein Fahrzeug wurde auf der Chicago Automobile Show präsentiert. Die Produktion lief bis 1901.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es liegen nur Daten zu einem Fahrzeugmodell vor. Es ist nicht bekannt, ob es weitere Modelle gab. Das Fahrzeug hatte einen Zweizylindermotor. Der Aufbau war ein Runabout.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 638 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 638 (englisch).
  2. Marián Šuman-Hreblay: Automobile Manufacturers Worldwide Registry. McFarland & Company, London 2000, ISBN 978-0-7864-0972-3, S. 126 (englisch).