Gideälven

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gideälven
Gigån
Schweden-Gideälven-P1270672.jpg
Daten
Lage Västerbottens län, Västernorrlands län (Schweden)
Flusssystem Gideälven
Quelle im Stöttingfjället
64° 35′ 46″ N, 17° 17′ 24″ O
Quellhöhe ca. 500 m ö.h.[1]
Mündung bei Husum in den Bottnischen MeerbusenKoordinaten: 63° 19′ 45″ N, 19° 8′ 15″ O
63° 19′ 45″ N, 19° 8′ 15″ O
Mündungshöhe m ö.h.[1]
Höhenunterschied ca. 500 m
Länge 225 km[2]
Einzugsgebiet 3441,8 km²[1]
Abfluss MQ
38 m³/s
Rechte Nebenflüsse Flärkån
Durchflossene Seen Stor Tallvattnet, Gissjön

Der Gideälven ist ein 225 Kilometer langer Fluss in den schwedischen Provinzen Västerbottens län und Västernorrlands län.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Fluss entspringt auf dem Stöttingfjället, einem Hochplateau auf einer Höhe von 400 bis 700 Meter über dem Meer im südlichen Lappland. Es ist die Wasserscheide zwischen dem Lögdeälven und dem Ångermanälven auf der Südseite und zwischen dem Umeälven und dem Öreälven im Norden. Im Oberlauf heißt der Fluss Gigån. Ein größerer Nebenfluss des Gideälven ist der Flärkån.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c "Län och huvudavrinningsområden i Sverige" (schwedisch) (PDF; 2,41 MB)
  2. Gideälven in der Nationalencyklopedin (schwedisch)