Gießener Allgemeine Zeitung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gießener Allgemeine Zeitung
Gießener Allgemeine Logo.svg
Beschreibung Regionale Tageszeitung
Verlag Mittelhessische Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG
Erstausgabe 8. Januar 1946
Erscheinungsweise Montag bis Samstag
Verkaufte Auflage
(IVW 1/2018, Mo–Sa)
23.818[1] Exemplare
Chefredakteur Dr. Max Rempel
Herausgeber Dr. Christian Rempel
Weblink www.giessener-allgemeine.de
Logo der Alsfelder Allgemeinen

Die Gießener Allgemeine Zeitung (bis 1966 Gießener Freie Presse) ist eine von Montag bis Samstag erscheinende regionale Tageszeitung für die Stadt und den Landkreis Gießen. Im Vogelsbergkreis erscheint ihre Lokalausgabe Alsfelder Allgemeine. Die Tageszeitung wird von der Mittelhessischen Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG herausgegeben. Die Kernaufgabe der Zeitung ist es, die Bürger mit unabhängigen Informationen zu versorgen, komplexe Themen zu erklären und als kritischer Beobachter Missstände in der Gesellschaft aufzudecken. Die verkaufte Auflage beträgt 23.818 Exemplare, ein Minus von 27,3 Prozent seit 1998.[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. Januar 1946 erteilte die Militärregierung die Lizenz Nr. 26 W zur Herausgabe der Gießener Freien Presse. Am 8. Januar 1946 erschien die erste Ausgabe. Die ersten Herausgeber waren Adolf Weller und Julius Hahn, diese wechselten am 3. Juni 1948 zu Adolf Weller und Dr. Hans Rempel.[3]

Der Leitartikel "Mitbestimmung" vom 24. Juli 1948 von Dr. Hans Rempel führte zu einer heftigen Kontroverse mit der Gewerkschaft, zur Entlassung eines Redaktionsmitgliedes und schließlich zum ersten Streik in der Bundesrepublik Deutschland.

Die Gießener Allgemeine überarbeitete 2017 ihren kompletten Online-Auftritt.[4]

Auflage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gießener Allgemeine Zeitung hat wie die meisten deutschen Tageszeitungen in den vergangenen Jahren an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 27,3 Prozent gesunken.[5] Sie beträgt gegenwärtig 23.818 Exemplare,[6] wovon 2821 Stück auf die Alsfelder Ausgabe entfallen.[7] Das entspricht einem Rückgang von 8964 Stück. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei 94,3 Prozent. Entwicklung der verkauften Auflage[8]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Inklusive Alsfelder Allgemeine
  2. laut IVW (Details auf ivw.eu)
  3. - Ihre Zeitung für und Umgebung: mdv-online.de | Home. Abgerufen am 21. Juni 2017.
  4. www.giessener-allgemeine.de - Ihre Zeitung für Giessen und Umgebung: Gießener Allgemeine Zeitung | Home. Abgerufen am 21. Juni 2017.
  5. laut IVW, (Details auf ivw.eu)
  6. laut IVW, erstes Quartal 2018, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu)
  7. laut IVW, erstes Quartal 2018, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu)
  8. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.eu)