Gil (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gil
Personalia
Name Carlos Gilberto Nascimento Silva
Geburtstag 12. Juni 1987
Geburtsort Campos dos GoytacazesBrasilien
Größe 193 cm
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
Americano FC (RJ)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2008 Americano FC (RJ)
2008–2009 Atlético Goianiense 41 (2)
2009–2011 Cruzeiro Belo Horizonte 80 (4)
2011–2012 FC Valenciennes 40 (2)
2013–2015 Corinthians São Paulo 146 (7)
2016–2019 Shandong Luneng Taishan 101 (8)
2019– Corinthians São Paulo 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2014– Brasilien 11 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018

2 Stand: 9. Juni 2017

Gil, bürgerlich Carlos Gilberto Nascimento Silva (* 12. Juni 1987 in Campos dos Goytacazes), ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Profikarriere 2004 beim Drittligisten Americano FC (RJ) in seiner Heimatstadt Campos dos Goytacazes Alisson. Nach den Verpflichtungen durch zwei Erstligaclubs aus Brasilien, ging der Spieler 2011 zum französischen Zweitligaverein FC Valenciennes. Hier konnte der Spieler sich nicht entscheidend durchsetzen und ging 2013 zurück nach Brasilien. Mit seinem neuen Verein Corinthians aus São Paulo erreichte er seinen bis dahin größten Erfolg, mit dem Gewinn der Recopa Sudamericana.

Anfang 2016 wechselte Gil für eine Ablösesumme von 75 Millionen Real nach China zu Shandong Luneng Taishan.[1] Sein erstes Pflichtspiel für Shandong bestritt Gil in der AFC Champions League. Am 2. Februar 2016 traf sein Klub in der zweiten Qualifikationsrunde der Saison 2016 zuhause auf den Mohun Bagan AC. Beim 6:0-Sieg stand er in der Startelf.[2] Sein erste Spiel in der Chinese Super League bestritt Gil am 5. März 2016, dem ersten Spieltag der Meisterschaft 2016.[3] In der Super League erzielte er auch sein erstes Pflichtspieltor für Shandong. In der Saison 2017 am 10. März 2017, dem zweiten Spieltag, traf er in der 55. Minute gegen Guangzhou Evergrande zum 1:1-Ausgleich (Endstand-2:1).[4]

Anfang Juli 2019 wurde bekannt, dass Gil zurück zu Corinthians geht.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der für Brasilien enttäuschenden Fußball-Weltmeisterschaft 2014 sollte Trainer Dunga ein neues Team aufbauen. Neben vielen anderen neuen Spielern wurde auch Gil erstmals für Brasiliens A-Nationalmannschaft nominiert.[6]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Atlético Goianiense

  • Meister Brasilien Série C (dritte Liga): 2008

Cruzeiro

Corinthians

Nationalmannschaft

Persönliche Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gil in der Datenbank von weltfussball.de
  • Profil auf scoresway.com
  • Profil auf transfermarkt

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wechsel zu Shandong, Bericht auf uol.com.br vom 21. Januar 2016, Seite auf portug., abgerufen am 2. Juli 2019
  2. Erstes Shandong Spiel, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 2. Juli 2019
  3. Erstes Chinese Super League Spiel, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 2. Juli 2019
  4. Erstes Chinese Super League Tor, Spielbericht auf scoresway.com, abgerufen am 2. Juli 2019
  5. Wechsel zu Corinthians 2019, Bericht auf foxsportsasia.com vom 1. Juli 2019, Seite auf engl., abgerufen am 2. Juli 2019
  6. Berufung zur Nationalmannschaft 19. August 2014