Gil Cisneros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gil Cisneros (2019)

Gilbert Ray „Gil“ Cisneros Jr. (* 12. Februar 1971 in Los Angeles, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Politiker der Demokratischen Partei. Seit dem 3. Januar 2019 vertritt er den 39. Kongresswahlbezirk des Bundesstaates Kalifornien im US-Repräsentantenhaus.

Familie, Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cisneros wurde in Los Angeles geboren. Er wuchs dort auf und ging zur Schule. Nach dem Besuch der Highschool studierte er an der George Washington University Politikwissenschaften. Das Studium schloss er mit einem Bachelor of Arts ab. Den sich anschließenden Master erwarb er an der Regis University. Anschließend war er elf Jahre im Militärdienst bei der US Navy, zuletzt im Rang eines Lieutenant Commander. Nach seinem Militärdienst wurde er Manager bei Frito-Lay, bis er im Jahr 2010 entlassen wurde.

Kurz nach seiner Entlassung gewann er bei der Lotterie Mega Millions einen Jackpot in Höhe von 266 Millionen US-Dollar. Gemeinsam mit seiner Frau Jacki gründete er die gemeinnützige Gilbert and Jacki Cisneros Foundation, die die Bildungschancen von jungen Latinos mit der Vergabe von Stipendien erhöhen will. Cisneros studierte nach dem Lottogewinn an der Brown University urbane Unterrichtspolitik und schloss auch dieses Studium mit einem Master ab.

Cisneros lebt mit seiner Frau Jacki und den beiden gemeinsamen Kindern in Yorba Linda. Sie besitzen zudem ein Haus in Pico Rivera.

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis zum Jahr 2008 war Cisneros Mitglied der Republikaner. Er wechselte jedoch zu den Demokraten, da die Republikaner seiner Meinung nach zu ideologisch seien.

2017 kündigte Cisneros seine Kandidatur im 39. Kongresswahlbezirk von Kalifornien gegen Amtsinhaber Ed Royce an. Im Januar 2018 kündigte Royce an, nicht mehr zur Wahl anzutreten. Bei der offenen Vorwahl landete Cisneros auf dem zweiten Rang hinter der Republikanerin Young Kim. Bei der Hauptwahl am 6. November 2018 konnte sich Cisneros mit 51,6 % der abgegebenen Stimmen knapp gegen Kim durchsetzen. Seit dem 3. Januar 2019 vertritt er den 39. Kongresswahlbezirk von Kalifornien als Nachfolger von Ed Royce im US-Repräsentantenhaus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]