Gilberto Marley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gilberto Marley (eigentlich Gilbert Finney Marley; * 21. Januar 1871 in Großbritannien; † 27. Dezember 1939 in Blevio) war ein italienischer Radrennfahrer und Pionier der Zeitnehmung.

Gilberto Marley war Profi-Radrennfahrer von 1887 bis 1889. In diesen Jahren wurde er dreimal in Folge italienischer Straßenmeister.

1921 initiierte Marley, der italienisch-englischer Abkunft war, die Gründung des Sindacato Italiano Cronometristi Ufficiali, einen Verband der „Zeitnehmer“, der heute als Federazione Italiana Cronometristi (FICr) ein Organ des italienischen Olympischen Komitees CONI ist.[1] Marley selbst war als Zeitnehmer hauptsächlich bei Autorennen tätig, wie etwa der ersten Targa Florio im Jahre 1906, wo er den Start freigab.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise und Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. coni.it
  2. La mitica storia della Targa Florio raccontata in un film che si girerà a Piazza auf enzograssia.it v. 10. März 2009@1@2Vorlage:Toter Link/www.enzograssia.it (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. (italienisch)