Gilena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Gilena
Gilena1.JPG
Wappen Karte von Spanien
Gilena (Spanien)
Basisdaten
Land: Spanien Spanien
Autonome Gemeinschaft: Andalusien Andalusien
Provinz: Sevilla
Comarca: Sierra Sud
Koordinaten 37° 15′ N, 4° 54′ WKoordinaten: 37° 15′ N, 4° 54′ W
Höhe: 465 msnm
Fläche: 50,97 km²
Einwohner: 3.727 (1. Jan. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 73 Einw./km²
Postleitzahl: 41565
Gemeindenummer (INE): 41046
Verwaltung
Bürgermeister: José Manuel Ruiz Jurado
Website: www.gilena.es/es/
Lage der Gemeinde
Karte Gemeinde Gilena 2022.png

Gilena ist eine Gemeinde in der Provinz Sevilla in Spanien mit 3727 Einwohnern (2019). Sie liegt in der Comarca Sierra Sud in Andalusien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie befindet sich innerhalb der Sierra Sud. Sie grenzt an die Gemeinden Aguadulce, Estepa, Osuna und Pedrera.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die archäologischen Überreste in der Gemeinde gehen bis in die vorrömische Zeit zurück. Die heutige Siedlung wuchs in der Zeit von Al-Andalus und war ein wichtiges landwirtschaftliches Zentrum. Insbesondere Äpfel wurden angebaut. Damals hieß der Ort Lugar de Gilena, später Puebla de Gilena und schließlich Villa de Gilena. Nach der christlichen Eroberung ging der Ort an den Sankt-Jakobs-Orden und schließlich an die Markgrafschaft von Estepa, bis die Gutsherrschaft 1837 abgeschafft wurde.[2]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaftlich ist die Landwirtschaft von hoher Bedeutung.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Iglesia de la Inmaculada Concepción

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gilena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. Gilena - Offizielle Tourismus-Webseite von Andalusien. Abgerufen am 25. Juli 2021.