Giorgi Gamqrelidse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Giorgi Gamqrelidse
Spielerinformationen
Geburtstag 4. Februar 1986
Geburtsort Tiflis (GEO), Sowjetunion
Größe 183 cm
Position Point Guard
Vereinsinformationen
Verein BK Dinamo Tiflis
Liga Georgische Basketball-Superliga
Vereine als Aktiver
2003–2005 GeorgienGeorgien BK Dinamo Tiflis
2005–2006 OsterreichÖsterreich Fürstenfeld Panthers
2006–2009 GeorgienGeorgien Energy Invest Rustavi
2009–2010 DeutschlandDeutschland Mitteldeutscher BC
2010–2011 DeutschlandDeutschland LTi GIESSEN 46ers
2011–2012 GeorgienGeorgien Olimpi Tiflis
2012–2013 GeorgienGeorgien BK Armia Tiflis
Seit 0 2013 GeorgienGeorgien BK Dinamo Tiflis
Nationalmannschaft
Seit 0 2004 Georgien

Giorgi Gamqrelidse (georgisch გიორგი გამყრელიძე; * 4. Februar 1986 in Tiflis) ist ein georgischer Basketballspieler. Der georgische Nationalspieler gewann nach einer Spielzeit bei den Fürstenfeld Panthers in der „Österreichischen Basketball Bundesliga“ von 2007 bis 2009 in seinem Heimatland dreimal hintereinander die Meisterschaft mit dem Basketballclub aus Rustawi und wurde 2009 zum besten Spieler der abgelaufenen Saison gewählt. Anschließend wechselte er in die deutsche Basketball-Bundesliga zum Aufsteiger Mitteldeutscher BC,[1] mit dem er den Klassenerhalt schaffte. In der folgenden BBL-Saison 2010/11 spielte er für den Ligakonkurrenten 46ers aus Gießen, in der das Gründungsmitglied der BBL ebenfalls den Klassenerhalt erreichen konnte.

Gamqrelidse erreichte mit der Nationalmannschaft seines Landes die Qualifikation für die Endrunde der EM 2011 in Litauen, wo in der Vorrunde durch zwei Siege über Belgien und die Ukraine das Weiterkommen in die Zwischenrunde der besten zwölf europäischen Nationalmannschaften gelang. Anschließend kehrte er zum Liganeuling Olimpi in seine Heimat zurück, mit dem er die georgische Vizemeisterschaft errang. Anschließend unterschrieb er einen Vertrag für die Spielzeit 2012/13 bei Trefl aus Sopot in der polnischen PLK.[2] Dieser Vertrag wurde jedoch wieder gelöst, wofür Visum-Schwierigkeiten angeführt wurden, so dass Gamqrelidse in der Spielzeit 2012/13 für den amtierenden georgischen Meister und EuroChallenge-Teilnehmer BK Armia aus Tiflis spielt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. MBC holt Giorgi Gamqrelidze. Kicker-Sportmagazin, 29. Juli 2009, abgerufen am 10. September 2011.
  2. TREFL SOPOT snags playmaker Gamqrelidze. ULEB, 23. August 2012, abgerufen am 25. August 2012 (englisch).