Giorgio Sommer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Der Ausbruch des Vesuvs 1872
Milchmann, Luzern
Menschliche Abgüsse aus Pompeij, Städel

Giorgio Sommer (* 2. September 1834 in Frankfurt am Main; † 7. August 1914 in Neapel)[1] war ein deutscher Fotograf, der hauptsächlich in Italien arbeitete. Auch als Produzent von Repliken antiker Kunstwerke war er erfolgreich.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der aus Frankfurt am Main stammende Sommer absolvierte eine kaufmännische Lehre, ehe er zur Fotografie wechselte.

1856/57 ging er nach Rom, ein Jahr später nach Neapel, wo er 1857 ein eigenes Fotostudio eröffnete.[2] Als Fotograf und Verleger wurde Giorgio Sommer außerordentlich erfolgreich. Mit zahlreichen authentischen Fotografien zu Katastrophen und Vulkanausbrüchen schrieb er Zeitgeschichte. Seit den 1870er Jahren produzierte er außerdem Repliken antiker Kunstwerke aus Bronze und Terrakotta (später auch aus Marmor). Die Repliken, z. T. im verkleinerten Statuettenformat, z. T. in Originalgröße, fanden weite Verbreitung, nicht zuletzt dank ihrer hohen gußtechnischen Qualität, und wurden auch in gedruckten, z. T. illustrierten Katalogen der "Fonderia Artistica Sommer" angeboten [3][4]. So befindet sich unter anderem in der Berliner Antikensammlung eine lebensgroße Replik des sitzenden Hermes aus Herculaneum [5].

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Marina Miraglia (Hrsg.): Giorgio Sommer in Italien. Fotografien 1857–1888. Ed. Braus, Heidelberg 1992, ISBN 3-89466-043-0
  • Uwe Peltz: Der sitzende Hermes aus Herculaneum – eine Kopie von Giorgio Sommer. In: Zeitschrift für Kunsttechnologie und Konservierung. Jg. 19, 2005, Heft 1, 75–91 (bei academia.edu online)
  • Bernhard Maaz: Skulptur in Deutschland zwischen Französischer Revolution und Erstem Weltkrieg. Berlin 2010, Bd. 2, S. 660–661.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Giorgio Sommer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biographische Daten von Giorgio Sommer bei BnF catalogue général
  2. Zur Ausstellung 2012 mit Fotos von Giorgio Sommer und anderen in Kultur Vollzug, Das Digitale Feuilleton für München
  3. G. Sommer e figlio - Catalogo di bronzi e terracotta, Napoli 1885
  4. Maaz 2010, S. 660-661.
  5. Peltz 2005.