Gittersdorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gittersdorf
Gemeinde Neuenstein
Koordinaten: 50° 53′ 24″ N, 9° 38′ 46″ O
Höhe: 249 (244–288) m ü. NHN
Fläche: 8,96 km²[1]
Einwohner: 349 (2014)[2]
Bevölkerungsdichte: 39 Einwohner/km²
Eingemeindung: 31. Dezember 1971
Postleitzahl: 36286
Vorwahl: 06621

Gittersdorf ist ein Ortsteil der Gemeinde Neuenstein im osthessischen Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Der Ort liegt im Knüllgebirge, am Lauf des Geisbachs.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Norden führt die Bundesstraße 324 am Dorf vorbei. Der öffentliche Personennahverkehr wird durch die RKH Bus GmbH mit der Linie 370, unter dem organisatorischen Dach des Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) erbracht.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahre 1343 wird Gittersdorf erstmals als Villa Gutwinsdorf erwähnt. Danach nannte man den Ort ab 1456 Guthernsdorf, bis er den heutigen Ortsnamen erhielt.[1]

Am 31. Dezember 1971 wurde Gittersdorf in die neue Gemeinde Neuenstein eingegliedert.[3]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Gittersdorf gehört zum evangelischen Kirchspiel Obergeis.
  • Im Ort stehen einige gut erhaltene Fachwerkhäuser.
  • In Gittersdorf gibt es zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten, beispielsweise die Kirche, Backhäuser und alte Bauernhöfe.
  • Ebenso sind das Dorfgemeinschaftshaus und die Kulturscheune zu erwähnen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Gittersdorf, Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Historisches Ortslexikon für Hessen. (Stand: 15. Dezember 2015). In: Landesgeschichtliches Informationssystem Hessen (LAGIS).
  2. Daten und Fakten im Internetauftritt der Gemeinde Neuenstein, abgerufen im Februar 2016
  3. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 397.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]