Giuseppe Loretz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Giuseppe Loretz (* 4. März 1860 in Mailand; † 15. Januar 1944 in Rubiano) war ein italienischer Radrennfahrer.

1885 gewann Giuseppe Loretz die erste Austragung der Italienischen Straßen-Radmeisterschaften, noch auf dem Hochrad. Das Rennen führte von Mailand nach Cremona und zurück über 160 Kilometer. Loretz benötigte drei Stunden und 27 Minuten.[1] Aus der Hand von Prinz Amadeus von Savoyen erhielt er einen 72 Gramm schweren Goldpokal. 1886 wurde er Vize-Meister. Auch auf dem Dreirad errang er den Titel eines italienischen Meisters.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. wielerarchieven.be