Gjemnes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Karte
Wappen der Kommune Gjemnes
Gjemnes (Norwegen)
Gjemnes (62° 52′ 0″ N, 7° 52′ 0″O)
Gjemnes
Basisdaten
Kommunennummer: 1557
Provinz (fylke): Møre og Romsdal
Verwaltungssitz: Batnfjordsøra
Koordinaten: 62° 52′ N, 7° 52′ OKoordinaten: 62° 52′ N, 7° 52′ O
Fläche: 381,63 km²
Einwohner: 2.658 (1. Jan. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 7 Einwohner je km²
Sprachform: neutral
Webpräsenz:
Politik
Bürgermeister: Knut Sjømæling (Sp) (2015)
Lage in der Provinz Møre og Romsdal
Lage der Kommune in der Provinz Møre og Romsdal

Gjemnes ist eine norwegische Kommune in der Provinz (Fylke) Møre og Romsdal. Verwaltungssitz ist Batnfjordsøra.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benachbarte Kommunen sind Kristiansund, Tingvoll, Molde, Hustadvika und Averøy.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Farbenhersteller Gjøco A/S ist in Torvikbukt ansässig. Gjøco A/S hat in Norwegen den zweitgrößten Marktanteil im Bereich Innenfarben. Außerdem gibt es in der Kommune Gjemnes eine Möbelfabrik.

Außerdem ist Landwirtschaft ein wichtiger Wirtschaftszweig. In den letzten Jahren wurden jedoch viele Höfe aufgegeben, weil oft in den Familien der Bauern niemand den Hof übernehmen will.

Tourismus ist ebenfalls eine wichtige Einnahmequelle für die Region.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die wichtigste Verkehrsverbindung in Gjemnes ist die  E 39 (Europastraße 39).

In Richtung Südwesten führt die  E 39 nach Molde. Von dort führt eine Fähre nach Vestnes, wo sich die  E 39 in Richtung Bergen fortsetzt. Auf der Strecke von Batnfjordsøra nach Molde wurde 1908 von Johan Olsen Aarø die erste Buslinie Norwegens eingerichtet.

In Richtung Osten gab es früher keine Fernstraßen. Im Rahmen des Projektes Krifast wurden 1992 zwei Brücken (siehe Sehenswürdigkeiten) gebaut, über die seitdem die  E 39 die beiden Inseln Bergsøya (Gjemnes) und Aspøy überquert. Als Abzweigung davon entstand gleichzeitig der Freifjordtunnel, der Gjemnes mit Kristiansund verbindet (als Reichsstraße 70). Die  E 39 führt weiter über die Fähre KanestraumHalsa bis nach Trondheim.

Auf der Südseite des Fjordes, ebenfalls in Richtung Osten, verbindet eine lokale Straße von Batnfjordsøra über Torvikbukt und Flemma nach Angvik diese Gemeindeteile von Gjemnes.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gjemnes – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 07459: Alders- og kjønnsfordeling i kommuner, fylker og hele landets befolkning (K) 1986 – 2021 Statistisk sentralbyrå. 23. Februar 2021 (norwegisch)