Glamoč

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glamoč
Гламоч

Wappen von Glamoč

Glamoč (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation BiH
Kanton: 10
Koordinaten: 44° 3′ N, 16° 51′ OKoordinaten: 44° 2′ 50″ N, 16° 51′ 4″ O
Höhe: 930 m. i. J.
Fläche: 1.033,6 km²
Einwohner: 4.038 (2013)
Bevölkerungsdichte: 4 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: +387 (0) 34
Postleitzahl: 80230
Struktur und Verwaltung (Stand: 2016)
Bürgermeister: Radovan Marković (SNSD)
Webpräsenz:
Sonstiges
Stadtfest: 20. August
Sokolac Rogatica Rudo Višegrad Pale Foča Gacko Kalinovik Nevesinje Bileća Trebinje Ravno Ljubinje Konjic Istočni Mostar Berkovići Neum Mostar Stolac Čapljina Čajniče Goražde Pale-Prača Ustiprača Foča-Ustikolina Srebrenica Bratunac Milići Han Pijesak Zvornik Bijeljina Brčko Ugljevik Lopare Vlasenica Šekovići Osmaci Olovo Ilijaš Hadžići Ilidža Trnovo Istočni Stari Grad Istočna Ilidža Vogošća Sarajevo-Stari Grad Sarajevo-Centar Sarajevo-Novi Grad Istočno Novo Sarajevo Novo Sarajevo Visoko Glamoč Livno Bosansko Grahovo Kupres Kupres (RS) Šipovo Jajce Donji Vakuf Bugojno Gornji Vakuf Prozor-Rama Jablanica Tomislavgrad Posušje Grude Široki Brijeg Ljubuški Čitluk Fojnica Kreševo Kiseljak Busovača Novi Travnik Travnik Zenica Vitez Kakanj Vareš Breza Kladanj Živinice Kalesija Sapna Teočak Tuzla Lukavac Čelić Srebrenik Banovići Zavidovići Žepče Maglaj Tešanj Usora Dobretići Gradačac Gračanica Doboj Istok Velika Kladuša Cazin Bužim Bosanska Krupa Bihać Bosanski Petrovac Drvar Sanski Most Ključ Petrovac (RS) Istočni Drvar Ribnik Mrkonjić Grad Jezero Kneževo Kotor Varoš Teslić Banja Luka Oštra Luka Krupa na Uni Prijedor Novi Grad Kostajnica Kozarska Dubica Gradiška Srbac Laktaši Čelinac Prnjavor Derventa Doboj Stanari Modriča Brod Pelagićevo Donji Žabar Orašje Domaljevac-Šamac Šamac Odžak VukosavljeLage der Gemeinde Glamoč in Bosnien und Herzegowina (anklickbare Karte)
Über dieses Bild

Glamoč (kyrillisch Гламоч) ist eine Stadt und die gleichnamige Verbandsgemeinde (Općina/Opština) im Kanton 10 im Westen von Bosnien und Herzegowina.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stadtpanorama von Glamoč

Sowohl Stadt als auch Gemeinde gehören seit dem Abkommen von Dayton zur Föderation Bosnien und Herzegowina. Durch das Abkommen wurde ein Teil der Gemeinde der Republika Srpska zugeschlagen, dadurch verringerte sich die Fläche von 1096 km² auf 867 km². Die Stadt Glamoč liegt von Gebirgen umgeben 930 m über dem Meeresspiegel, etwa 200 km nordwestlich von Sarajevo und 40 km nordwestlich der Kantonshauptstadt Livno.

Durch Glamoč verläuft zwar die Magistralstraße M15 von Mrkonjić Grad nach Livno, die Gemeinde ist aber ansonsten verkehrstechnisch schlecht erschlossen. Große Teile der Infrastruktur wurden im Bosnienkrieg zerstört.

Die Serbisch-orthodoxe Kirche von Glamoč

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor Beginn des Bosnienkrieges 1992 gab es eine ethnisch gemischte Einwohnerschaft, die zahlenmäßig von den bosnischen Serben dominiert wurde (ca. 76 %). Seit einigen Jahren kehrt die ursprüngliche Bevölkerung wieder zurück. Durch den Krieg und durch Flucht und Vertreibung sank die Bevölkerungszahl von 12.000 auf unter 4.000 Menschen zur Volkszählung 2013, von denen die weitaus meisten in der eigentlichen Stadt Glamoč lebten. 43,5 % der Bewohner bezeichneten sich als Serben, 32,4 % als Bosniaken und 23,5 % als Kroaten. Damit war Glamoč eine der wenigen Gemeinden des Landes, in denen alle drei Volksgruppen in nennenswertem Maße vertreten sind.

Die Infrastruktur ist nach den Kriegsereignissen und der Eroberung durch die Kroaten im Jahre 1995 noch nicht wieder komplett hergestellt.

Die mittelalterliche Festung

Musik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem ganzen ehemaligen Jugoslawien bekannt ist der „Glamočer Reigentanz“ oder „Stumme Glamočer Reigentanz“ („Gluho Glamočko kolo“), der traditionell ohne instrumentale Begleitung durchgeführt wird. Es wird dabei nämlich nur mit den (Holz)Schuhen der Rhythmus „gespielt“ Bei diesem Tanz soll es sich um ein Hochzeitanbahnungsritual gehandelt haben, bei dem man quasi nebenbei die körperliche Ausdauer und Belastbarkeit des potentiellen Ehepartners testen konnte.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Glamoč – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien