Glasnevin Cemetery

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glasnevin Cemetery

Glasnevin Cemetery (irisch Reilig Ghlas Naíon) ist mit einer Fläche von 50 ha der größte Friedhof Irlands.

1832 wurde in Glasnevin, einem nördlichen Stadtteil von Dublin, auf Initiative von Daniel O’Connell eine Grablege für irische Katholiken gegründet. Aus ihm entwickelte sich der irische Nationalfriedhof.

Bekannte Personen, die in Glasnevin beigesetzt sind[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Glasnevin Cemetery – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 53° 22′ 20″ N, 6° 16′ 40″ W