Glastonbury-Schwert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das sogenannte Glastonbury-Schwert ist ein in der Esoterik-Szene verbreitetes Amulett. Laut Herstellerangaben soll es seinen Träger vor Unheil bewahren sowie als Symbol für Erfolg und Kraft stehen.

Diese Amulette werden im Allgemeinen im Gussverfahren aus Hartzinn (engl. pewter = Zinn-Kupfer-Antimon-Legierung) als Massenware gefertigt.

Ein historischer Hintergrund zu diesem Schwert ist nicht belegt. Der Name Glastonbury-Schwert ist wohl von den Mythen um den Hügel Glastonbury Tor inspiriert, jedoch ist dieses Amulett nicht mit archäologischen Funden aus Glastonbury oder Umgebung zu belegen. Die schrifthistorisch fehlerhafte Runenaufschrift lautet GLASTONBURY. Es handelt sich um ein typisches Beispiel, wie im Esoterik-Merchandising moderne Gegenstände mit mythologischen Geschichten vermarktet werden, auch wenn kein Zusammenhang mit diesen besteht oder die mythologischen Elemente frei assoziiert sind.