Glicourt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glicourt
Glicourt (Frankreich)
Glicourt
Gemeinde Petit-Caux
Region Normandie
Département Seine-Maritime
Arrondissement Dieppe
Koordinaten 49° 56′ N, 1° 15′ OKoordinaten: 49° 56′ N, 1° 15′ O
Postleitzahl 76630
ehemaliger INSEE-Code 76301
Eingemeindung 1. Januar 2016

ehemaliges Rathaus (Mairie) von Glicourt

Glicourt war eine französische Gemeinde mit zuletzt 231 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Seine-Maritime in der Region Haute-Normandie. Sie gehört zum Arrondissement Dieppe und zum Kanton Dieppe-2 (bis 2015: Kanton Envermeu). Glicourt ist ein Ortsteil der Gemeinde Petit-Caux.

Die Gemeinde Glicourt wurde am 1. Januar 2016 mit 17 weiteren Gemeinden zur neuen Gemeinde Petit-Caux in der ebenso neuen Region Normandie zusammengeschlossen.

Glicourt liegt etwa neun Kilometer östlich vom Stadtzentrum von Dieppe nahe dem Ärmelkanal.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 152 157 170 212 198 191 188 231
Quelle: Cassini und INSE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 13. Jahrhundert mit späteren Umbauten
Kirche Saint-Martin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Glicourt – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien