Gljúfrabúi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gljúfrabúi
Die Schlucht mit dem Gljúfrabúi

Die Schlucht mit dem Gljúfrabúi

Koordinaten 63° 37′ 15,5″ N, 19° 59′ 6,53″ WKoordinaten: 63° 37′ 15,5″ N, 19° 59′ 6,53″ W
Gljúfrabúi (Island)
Gljúfrabúi
Ort Seljalandsfoss, Hvolsvöllur, Island
Höhe 40 m
Breite 5 m
Fluss Gljúfurá → Markarfljót

Der Gljúfrabúi oder Gljúfurárfoss ist ein 40 Meter[1] hoher Wasserfall in Südisland.

Der Wasserfall liegt etwa 600 Meter nördlich des größeren und bekannteren Seljalandsfoss am Þórsmerkurvegur, der Straße 249, die wie der Name besagt nach Þórsmörk führt. Von außen von der Straße ist vom Wasserfall nur die Fallkante und der obere Teil zu sehn. Dann verschwindet er in einer kurzen Schlucht, die begehbar ist. Gljúfur ist das isländische Wort für Schlucht und ein búi ist ein Bewohner. 2018 wurde der Gljúfrabúi das erste Mal von einem Kajakfahrer bezwungen.[2]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gljúfurárfoss, Iceland. Abgerufen am 30. Oktober 2017 (engl.).
  2. Kajakfahrer stürzt 30-Meter-Wasserfall hinunter. In: derbund.ch. 23. August 2019, abgerufen am 25. August 2019: „Der deutsche Extremsportler hat etwa 2018 als erster Mensch überhaupt den 40 Meter hohen Wasserfall Gljúfrabúi mit seinem Kajak bezwungen.“