Global Climate Observing System

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Global Climate Observing System (GCOS) ist eine weltweite Einrichtung zur Klimabeobachtung.

Das System wird von der World Meteorological Organization (WMO), der International Oceanographic Commission (IOC) der UNESCO, dem United Nations Environment Programme (UNEP) und dem International Council for Science (ICSU) unterstützt.

GCOS ist als langfristiges, benutzerorientiertes und operationelles System ausgelegt, das die Erhebung umfassender Klimabeobachtungen ermöglicht. Anwendungsbereiche der bereitgestellten Beobachtungen sind die Klimaüberwachung (engl. climate monitoring), die Erfassung des natürlichen und menschgemachten Klimawandels und die Zuordnung seiner Ursachen (engl. climate change detection and attribution), die Bewertung von Schäden durch Klimawandel und -variabilität (engl. assessment of climate change and climate variability) und die Forschung in den Bereichen Verständnis, Modellierung und Vorhersage des Klimasystems.

Abgedeckt wird das gesamte Klimasystem mit seinen physikalischen, chemischen und biologischen Eigenschaften und den in ihm ablaufenden atmosphärischen, ozeanischen, hydrologischen, kryosphärischen und terrestrischen Prozessen.

Die deutschen Beiträge zum Global Climate Observing System wurde im Jahr 2013 in einem Inventarbericht zusammengefasst.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ina Abel, Michaela Bach, Andreas Becker, Klaus Behrens, Séverine Bernoville, Michael Bittner, Jörg Uwe Belz, Ute Dauert, Michael Diepenbrok, Anna-Dorothea Ebner von Eschenbach, Heidi Escher-Vetter, Jürgen Fischer, Alexander Frohse, Petra Fuchs, Ulrich Görsdorf, Johann G. Goldammer, Wilfried Hagg, Jürgen Holfort, T. Hanke, Rainer Hollmann, Uwe Kaminski, Lars Kaleschke, Frank Kaspar, Stefan Kern, Birgit Klein, Holger Klein, Gert König-Langlo, Arne Körtzinger, Willi Laier, Michael Lautenschlager, Christiana Lefebvre, Peter Löwe, Ulrich Looser, Hermann Mächel, Christoph Mayer, Richard Müller, Gerhard Müller-Westermeier, Christine Polte-Rudolf, Andreas von Poschinger, Monika Rhein, Ulf Riebesell, Ludwig Ries, Stefan Rösner, Friedhelm Rosenke, Tilo Schöne, Dieter Schrader, Klaus-Jürgen Schreiber, Marc Schröder, Detlef Stammer, Willibald Stichler, Christine Stumpp, Frank Toussaint, Hans Josef Theis, Astrid Uhlmann, Holger Vömel, Martin Wegehenkel, Sieglinde Weigelt-Krenz, Nicole Wellbrock, Klaus-Peter Wittich, Kirsten Zimmermann: Die deutschen Klimabeobachtungssysteme - Inventarbericht zum Global Climate Observing System (GCOS). Deutscher Wetterdienst. Offenbach am Main. Januar 2013. ISBN 978-3-88148-460-2 PDF