Global Marijuana March

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Million Joint March als Teil des Million Marijuana March in Madrid, Spanien (2004)
Global Marijuana March in Calgary, Kanada (2007)
Global Marijuana March 2014 in Rio de Janeiro, Brasilien

Der Global Marijuana March (GMM), auch Million Marijuana March (MMM) und Global Cannabis March genannt, ist eine alljährliche internationale Demonstration für die Legalisierung von Cannabis und Cannabisprodukten. Er findet immer im und um den Monat Mai statt, so zum Beispiel in Berlin Anfang Mai und in Prag Mitte/Ende Juni. Es werden Protestmärsche, Kundgebungen, Treffen, Infostände, Konzerte, Festivals und Raves abgehalten.

Den Global Marijuana March startete der Hanf-Aktivist Dana Beal 1999 unter dem Namen Million Marijuana March in den USA. Seitdem haben hunderttausende Teilnehmer weltweit in über 829 verschiedenen Städten in 72 Ländern daran teilgenommen. Lokal wird er zum Teil auch unter anderen Namen wie etwa World Cannabis Day, Cannabis Liberation Day, Global Space Odyssey, Ganja Day, J Day, Million Blunts March usw. abgehalten. Der Global Marijuana March will aufzeigen, dass es sich bei Cannabis-Szene um eine ganz eigene Subkultur und Lebensstil handelt, für den sich die Cannabiskonsumenten bewusst entschieden haben und zelebriert diesen. Es sind Konsumenten, bzw. Legalisierungs-Befürworter, sowie Nicht-Konsumenten gleichermaßen eingeladen daran teilzunehmen.

Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland koordiniert zum Teil der Deutsche Hanfverband (DHV) die Termine und stellt Material wie bspw. Plakate, Flugblätter usw. zur Verfügung. Unabhängig vom Global Marijuana March findet in Berlin seit 1997 jährlich die Hanfparade statt.

2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012 fand der Global Marijuana March in Deutschland in folgenden Städten statt: [1]

  • Berlin
  • Frankfurt
  • Hannover
  • Potsdam
  • Schwerin[2]

2013[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Angaben des deutschen Hanfverbandes demonstrierten 2013 insgesamt 2000 Menschen in 11 deutschen Städten: [3][4]

  • Berlin
  • Dortmund
  • Erlangen
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • München
  • Potsdam
  • Stuttgart
  • Ulm

2014[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2014 findet der Global Marijuana March in 17 deutschen Städten statt: [5]

  • Berlin (10. Mai)
  • Bremen
  • Dortmund
  • Dresden
  • Erlangen
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Kempten
  • Köln
  • München
  • Nürnberg (4. Mai)
  • Plauen
  • Ulm
  • Wuppertal
  • Würzburg

2015[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2015 fand der GMM deutschlandweit an fünf verschiedenen Terminen über 3 Wochen hinweg mit über 7.000 Menschen in mehr als 20 Städten statt.[6]

2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2016 hatte man, um größtmögliche öffentliche Aufmerksamkeit zu erzielen, deutschlandweit größtenteils den 7. Mai um 14 Uhr als Termin in den teilnehmenden 33 Städten auserkoren. Die letzten deutschlandweiten GMMs 2016 fanden am 21. Mai statt. Mehr als 10000 Menschen nahmen 2016 deutschlandweit an den Demonstrationen teil.[7]

  • Augsburg
  • Berlin
  • Braunschweig
  • Bremen
  • Dortmund
  • Dresden
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Erfurt
  • Erlangen
  • Flensburg
  • Frankfurt am Main
  • Freiburg im Breisgau
  • Hamburg
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Ingolstadt
  • Kempten
  • Köln
  • Lüdenscheid
  • Mainz
  • München
  • Nürnberg
  • Osnabrück
  • Passau
  • Plauen
  • Rostock
  • Stuttgart
  • Tübingen
  • Ulm
  • Viersen
  • Weiden in der Oberpfalz
  • Wildeshausen

2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Datum des GMM 2017 wurde vom Deutschen Hanfverband auf den 6. Mai festgelegt, wobei auch vereinzelt am 12. und 13. Mai Termine stattfanden.[8] Der GMM 2017 fand deutschlandweit in 31 Städten statt. 8000 Menschen nahmen 2017 deutschlandweit an den Demonstrationen teil.

  • Augsburg
  • Berlin
  • Braunschweig
  • Dortmund (13. Mai 2017)
  • Dresden
  • Duisburg
  • Düsseldorf
  • Erlangen
  • Euskirchen (13. Mai 2017)
  • Frankfurt a. M.
  • Freiburg i. Br.
  • Halle (Saale)
  • Hamburg (12. Mai 2017)
  • Hannover
  • Heidelberg
  • Ingolstadt
  • Köln
  • Konstanz
  • Mainz
  • München
  • Nürnberg
  • Passau
  • Plauen (13. Mai 2017)
  • Regensburg
  • Rostock
  • Stuttgart
  • Tübingen
  • Ulm
  • Viersen
  • Weiden
  • Wildeshausen (13. Mai 2017)

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hanf-Wandertag 2014 auf der Mariahilfer Straße in Wien

In Österreich findet seit 2008 in der Wiener Innenstadt ein Global Marijuana March statt,[9] der unter dem Namen Hanfwandertag abgehalten wird.[10]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Global Marijuana March – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.cannabisculture.com/content/2012/05/01/Global-Marijuana-March-2012-Worldwide-Protests-Pot-Legalization
  2. https://www.facebook.com/events/290461167702005
  3. Der Global Marijuana March 2013. In: Deutscher Hanfverband.
  4. Kurzberichte zum Global Marijuana March am 04.Mai. In: Deutscher Hanfverband.
  5. Termine zum Global Marijuana March 2014. In: Deutscher Hanfverband.
  6. Deutscher Hanfverband - Global Marijuana March 2016 (16. Februar 2016)
  7. Deutscher Hanfverband - Über 10.000 demonstrieren in Deutschland - Global Marijuana March 2016 Abschlussbericht (24. Mai 2016); abgerufen am 26. Mai 2014
  8. Florian Rister: Global Marijuana March 2017: Teilnehmende Städte in Deutschland. In: Deutscher Hanfverband. 22. Februar 2017 (hanfverband.de [abgerufen am 4. April 2017]).
  9. Piratenpartei Steiermark: Hanf-Wandertag Wien am 5. Mai 2012 mit „Legalize!“ und PPÖ; abgerufen am 3. Mai 2014
  10. Hanf Wandertag – Global Cannabis March Vienna. Abgerufen am 4. April 2017 (de-de).