Globetrotter Group

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Globetrotter Group AG

Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1976
Sitz Bern, Schweiz
Leitung André Lüthi
(CEO und VR-Präsident)
Mitarbeiterzahl 450 (2011)
Umsatz 264 Mio. CHF (2016)
Branche Reisebranche
Website www.globetrotter.ch

Die Globetrotter Group AG mit Sitz in Bern ist ein Schweizer Reiseunternehmen, dessen Kern die Globetrotter Travel Service bildet, ein auf Baukasten- und Individualreisen spezialisiertes Reisebüro. Das Angebot umfasst nebst günstigen Flügen an jede Destination auch Mietautos und -camper, Flug-, Bahn- und Buspässe, Hotelarrangements und Sprachreisen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde 1976 durch den Journalisten und Weltreisenden Walter Kamm in Zürich gegründet. Dieser bereiste in den 1960er und 1970er Jahren dutzende Länder rund um die Welt auf eigene Faust. Seine Reiseerfahrungen veranlassten ihn, 1974 den Globetrotter Club zu gründen und so Informationen und Tipps weiterzugeben. Seine Aktivitäten umfassten anfänglich persönliche Beratungen, den Versand von Informationsbulletins an Mitglieder sowie den Verkauf von Tipps-Broschüren und Globetrotter-Reisehandbücher.

1976 erfolgte die Erweiterung der Dienstleistungen um die Globetrotter Travel Service. Kamms Erfahrungen ermöglichten ihm, Linienflug-Tickets zu weltweiten Destinationen billigst einzukaufen und diese deutlich unter den offiziellen Tarifen zu verkaufen, womit sich Globetrotter zusätzlich zu seinen Reiseberatungen einen eigenen Markt im Flugbereich geschaffen hatte. 1982 eröffnete das Unternehmen je eine Filiale in Bern und in Basel. Mit dem stetigen Wachstum des Kundenkreises und der angebotenen Dienstleistungen folgten später weitere Standorte in Deutschschweiz. Anfang der 1990er Jahre wurde die Geschäftsleitung mit Andreas Keller und André Lüthi erweitert. Unter der operativen Leitung von André Lüthi wurde die Angebotspalette von Globetrotter Travel Service kontinuierlich ausgebaut. Globetrotter gehörte 2011 zu den Preisträgern des SVC Unternehmerpreis Espace Mittelland.[1]

2019 wurde der Touroperator globo-study mit Linguista Sprachaufenthalte fusioniert.

Unternehmensstruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Globetrotter Group AG gehören neben Globetrotter Travel Service AG, Spezialist für massgeschneiderte Baukastenreisen mit substantiellen Beteiligungen oder Mehrheiten an Nayak Reisen Basel:

  • Wamo Reisen, Schaffhausen
  • Media Touristik AG (Linguista, MTT, Touriqum)
  • Nayak Reisen AG
  • Globetrotter Tours AG (Background Tours, Globotrek, Globotrain, Globoship)
  • Art of Travel AG
  • Music Cruise AG
  • Globetrotter Club AG (Reisemagazin)
  • bike adventure tours GmbH (Veranstalter von Rad- und Mountainbikereisen)
  • Team Reisen AG (Veranstalter von Wüstenreisen, Ayurveda- und Kulturreisen)
  • Brasa Reisen AG (Südamerika-Spezialist)

Zudem ist Globetrotter der zweitgrösste Aktionär der Transa Backpacking AG.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Firmenporträt von Globetrotter für den SVC Unternehmerpreis Espace Mittelland 2011. 2010 wurde André Lüthi mit dem Travel Personality Award ausgezeichnet. 2012 wurde er Unternehmer des Jahres in der Kategorie Dienstleistung/Handel.
  2. Das ist die neue Berner «Place to be». In: travelnews.ch. 15. Oktober 2019, abgerufen am 16. Oktober 2019.