Glorious (Cascada-Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glorious
Cascada
Veröffentlichung 8. Februar 2013
Länge 3:28
Genre(s) Eurodance
Autor(en) Yann Peifer, Manuel Reuter, Andres Ballinas, Tony Cornelissen
Label Zooland Records
Album The Best of Cascada

Glorious ist ein englischsprachiges Dance-Pop-Lied des deutschen Musikprojekts Cascada, das von Yann Peifer, Manuel Reuter, Andres Ballinas und Tony Cornelissen komponiert wurde. Das Lied ging als Gewinner des deutschen Vorentscheids Unser Song für Malmö zum Eurovision Song Contest 2013 hervor. Dabei konnte sich die Gruppe mit 30 Punkten gegen LaBrassBanda (23 Punkte) durchsetzen und vertrat Deutschland somit am 18. Mai 2013 beim 58. Eurovision Song Contest in Malmö.

Musik und Text[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Text ist in der Ich-Perspektive verfasst und beschreibt das kollektive Glücksgefühl beim Ausgehen mit einem Menschen.

Das knapp dreieinhalbminütige Lied folgt der Einteilung: Intro, erste Strophe, erster Refrain, zweite und dritte Strophe, zweiter Refrain, vierte Strophe, dritter und letzter Refrain mit anschließendem Outro. Eingeleitet wird der Song durch eine Vocal-Stimme der Backgroundsängerinnen Cascadas. Sie singen in hoher Tonlage den Titel des Songs „Glorious“. Nun beginnt der Gesangsteil Natalie Horlers. In ihrer Gesangstechnik verwendet sie eine bewusste Übertonung, der ihrer Stimme eine rockige Note verpasst.

In den ersten beiden Strophen fordert sie ihren Gegenüber auf, seinen Emotionen freien Lauf zu lassen und dabei nicht auf andere Mitmenschen zu konzentrieren. Im weiteren Verlauf beschreibt sie ihren eigenen Weg ihres Daseins und sie verspricht ihm, ihn auf seinem weiteren Weg zu begleiten.

Titelliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standard Edition
# Titel Länge
1. Glorious (Video Edit) 3:27
2. Glorious (Extended Mix) 4:43
Digitale Version
# Titel Länge
1. Glorious 3:27
2. Glorious (Extended Mix) 4:42
3. Glorious (David May Radio Edit) 3:05
4. Glorious (David May Remix) 4:39
5. Glorious (Ryan Thistlebeck Radio Edit) 3:05
6. Glorious (Ryan Thistlebeck Remix) 4:39
Eurovision Song Contest - Malmö 2013
# Titel Länge
1. Glorious (Eurovision Song Contest Edit) 2:57

Um den Regeln des Eurovision Song Contests gerecht zu werden, musste der Song so weit gekürzt werden, dass er eine dreiminütige Fassung aufweist. Bei der Echoverleihung 2013 präsentierte die Gruppe bereits eine Vorabversion ihres Titels. Die endgültige Fassung war jedoch erst am Finaltag des Eurovision Song Contest (18. Mai) zu hören.[1]

Plagiatsvorwürfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Medien und Konsumenten wollten eine angeblich starke Ähnlichkeit zum Vorjahressieger Euphoria, von Loreen, erkennen. Auch Prominente sprachen offen, von einem Plagiat.[2] Das Institut für Sprachwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität in Kiel fertigte einen akustischen Fingerabdruck an. Die Phonetikerin Dr. Tina John gab hierzu an, „Glorious wirkt wie eine Kopie von Euphoria mit kleinen, raffinierten stilistischen Änderungen. [...] Am Anfang ist der Gesang absolut identisch, der Refrain benutzt die gleiche Akzentuierung, der Schluss gipfelt in einer identischen Kombination. Die Sängerinnen benutzen sogar die gleiche Atemstylistik.“ Pausen, Dynamik und Beats wären größtenteils identisch.[3]

Nachdem sich die negative Berichterstattung häufte und auch Rücktrittsforderungen laut wurden, gab die ARD ein ausführliches Gutachten in Auftrag, welches vom Sachverständigen für Plagiatsfragen, Matthias Pogoda, der unter anderem als Gerichtsgutachter und Berater tätig ist. Matthias Pogodas Resümee lautete: „Es lässt sich zusammenfassen, dass Glorious und Euphoria keine urheberrechtlich bedeutsamen Übereinstimmungen aufweisen. Sie sind lediglich stilistisch ähnlich und zeigen nur im Arrangement eine oberflächliche Berührung ohne urheberrechtlichen Belang.“ Damit bestätigt sich die Vermutung, die auch zuvor Rechtsanwalt Christian Solmecke bereits, auf Anfrage, geäußert hatte. Daher gab Thomas Schreiber, Unterhaltungskoordinator der ARD bekannt, Cascada würde für Deutschland in Malmö starten.[4][5][6]

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo wurde im Großen Saal der Historischen Stadthalle am Johannisberg in Wuppertal produziert und feierte am 1. Februar 2013 seine Premiere; unter anderem wurde es auf das Internet-Videoportal YouTube hochgeladen.[7] Regie führte Lina Schütze, die bereits bei der Produktion von Musikvideos weiterer Künstler, wie R.I.O. oder ItaloBrothers beteiligt war.

Eurovision Song Contest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cascada beim Eurovision Song Contest 2013

Obgleich Cascada mit Glorious im Vorfeld der Veranstaltung nur geringe Chancen auf den Gewinn eingeräumt wurden, rechnete man mit einer Platzierung im vorderen Bereich. Die Buchmacher sahen das Trio durchgehend in den Top Ten des Wettbewerbs. Als elfter Titel bei der Finalrunde vorgetragen, erhielt der Titel bei der anschließenden Punktevergabe jedoch lediglich 18 Punkte von sechs Ländern (6 Punkte von Österreich, 5 Punkte von Israel, je 3 Punkte von Albanien und Spanien und 1 Punkt von der Schweiz) und belegte in der Endabrechnung nur den 21. Platz von insgesamt 26 Teilnehmern.

Der Unterhaltungskoordinator des NDR, Thomas Schreiber, sah das unerwartet schlechte Abschneiden in erster Linie durch politische Motivation begründet:

„Es gibt sicher auch eine politische Lage. Ich will nicht sagen '18 Punkte für Angela Merkel'. Aber man muss eben auch sehen, da stand nicht nur Cascada, sondern da stand auch Deutschland auf der Bühne.[8]

Punktevergabe für Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutschland erhielt von fünf Ländern Punkte und erzielte mit 18 Punkten den 21. Platz.

Anzahl Punkte Land
6 Punkte Österreich
5 Punkte Israel
3 Punkte Albanien, Spanien
1 Punkt Schweiz

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Glorious erreichte in Deutschland Platz sechs und positionierte sich damit als vierte Cascada-Single in den Deutschen Top-10. In Österreich konnte die Single bis auf Rang 29 steigen, die höchste Positionierung in der Schweiz wurde mit Platz 56 verzeichnet. Im europäischen Ausland erreichte der Song die Charts in Tschechien, Schweden und Irland.

Charts Höchst-
position[9]
Wochen
DeutschlandDeutschland Deutschland 06 14
OsterreichÖsterreich Österreich 29 05
SchweizSchweiz Schweiz 56 01
IrlandIrland Irland 94 ...
SchwedenSchweden Schweden 44 ...
TschechienTschechien Tschechien 54 ...

Erstveröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Land Datum Format Label
DeutschlandDeutschland Deutschland 8. Februar 2013[10] Download Zooland Records
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 15. Februar 2013[11]
FrankreichFrankreich Frankreich 15. Februar 2013[12]
SchwedenSchweden Schweden 8. März 2013[13] Catchy Tunes/Family Tree Music AB
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 24. März 2013[14] AATW

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jan Feddersen: “Glorious” im ESC-Style? eurovision.de, 18. April 2013, archiviert vom Original am 21. April 2013; abgerufen am 23. April 2013. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/eurovision.blog.ndr.de
  2. http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.song-glorious-fast-wie-euphoria-plagiatsalarm-muss-cascada-zuruecktreten.08ac5f3d-1452-436e-b256-89690ce604db.html
  3. http://www.focus.de/kultur/musik/plagiats-vorwuerfe-gegen-glorious-cascada-sollen-ihren-esc-song-geklaut-haben_aid_921255.html
  4. Gutachter: Cascada-Song "Glorious" ist kein Plagiat. In: Spiegel Online. 25. Februar 2013, abgerufen am 9. Juni 2018.
  5. http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/Bestaetigt-Cascadas-Glorious-kein-Euphoria-Plagiat@1@2Vorlage:Toter Link/www.musikmarkt.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  6. http://www.musikmarkt.de/Aktuell/News/ESC-2013-Cascadas-Glorious-wohl-kein-Euphoria-Plagiat@1@2Vorlage:Toter Link/www.musikmarkt.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  7. Cascada - Glorious (Official Video, Winner of the Eurovision Song Contest 2013 Germany). YouTube.com, abgerufen am 18. Februar 2013.
  8. http://www.stern.de/kultur/musik/eurovision-song-contest/eurovision-song-contest-2013-platz-21-haha-2013422.html
  9. Chartquellen: DE AT CH UK CZ IR SE
  10. iTunes - Music - Glorious - Single by Cascada. Aufgerufen am 8 February 2013.
  11. iTunes - Music - Glorious - Single by Cascada. Aufgerufen am 15 February 2013.
  12. iTunes - Musique - Glorious - EP par Cascada. Aufgerufen am 15 February 2013.
  13. iTunes - Musik - Glorious - EP Cascada. Aufgerufen am 28 March 2013.
  14. Best Dance Act (as...). Facebook. Aufgerufen am 24 March 2013.
VorgängerAmtNachfolger
Standing Still
(Roman Lob)
EuroAlemania.svg
Deutschland beim Eurovision Song Contest
2013
Is It Right
(Elaiza)