Glover (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Glover
Glover Town Hall
Glover Town Hall
Lage in Vermont
Glover (Vermont)
Glover
Glover
Basisdaten
Gründung: 20. November 1783
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County: Orleans County
Koordinaten: 44° 42′ N, 72° 13′ WKoordinaten: 44° 42′ N, 72° 13′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 1.122 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 11,4 Einwohner je km2
Fläche: 100,0 km2 (ca. 39 mi2)
davon 98,1 km2 (ca. 38 mi2) Land
Höhe: 507 m
Postleitzahl: 05839
Vorwahl: +1 802
FIPS: 50-28075
GNIS-ID: 1462103
Website: townofglover.comVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Glover[1] ist eine Town im Orleans County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten mit 1122 Einwohnern (laut Volkszählung von 2010).[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Glover liegt im Südosten des Orleans Countys. Auf dem Gebiet der Town befinden sich mehrere Seen. Die größten sind der Lake Parker im Norden und der zentral gelegene Shadow Lake. Im vorgelagert ist der Daniels Pond. Im Westen der Town befindet sich der Sweeney Pond und im Süden der Clarks Pond. Leicht südlich des Clarks Pond liegt der Runaway Pond der 1810 durch eine Umweltkatastrophe entstand. Zuflüsse des Der Black Rivers und des Barton Rivers verbinden die Seen und fließen in nördlicher Richtung. Das Gebiet der Town ist hügelig, die höchsten Erhebungen sind der 658 m hohe Beach Hill[3] und der 602 m hohe Fisher Hill.[4]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.[5]

Hinweis: Zwischen Irasburg und Glover besteht keine direkte Grenze. Beide Towns liegen aber so nahe beieinander, dass eine Aufnahme in diese Liste sinnvoll scheint.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Glover liegt zwischen −11,7 °C (11 °Fahrenheit) im Januar und 18,3 °C (65 °Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Mitte Oktober und Mitte Mai liegen mit mehr als zwei Metern etwa doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA. Die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA, zwischen September und Mitte Dezember sogar deutlich darunter.[6]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Den Grant für Glover bekamen am 27. Juni 1781 General John Glover und die Männer, die im Amerikanischer Unabhängigkeitskrieg unter ihm gedient hatten. Die Town wurde nach General Glover benannt. Festgesetzt wurde das am 20. November 1783. Die Besiedlung startete 1793 und ging zunächst nur langsam voran.[7]

Runway Pond

Am 6. Juni 1810 spielte sich in Glover eine Umweltkatastrophe ab. 60 Männer wollten einen Kanal vom damaligen Long Pond graben, um Mühlen im Norden mit Wasser zu versorgen, die in der trockenen Jahreszeit nicht genug Wasser hatten. Sie gruben den Kanal zum Long Pond und stießen auf Treibsand. Dieser löste sich und die Wassermassen des Long Ponds ergossen sich durch das Tal in Richtung Norden zum Lac Memphrémagog. Der Long Pond entleerte sich komplett innerhalb von 15 Minuten. Auf ihrem Weg riss die bis zu 15 m hohe Wasserwand alles mit sich. Bäume, Häuser, Steine, Vieh. Es kam kein Mensch zu schaden. Sie brauchte für den Weg zum Lac Memphrémagog sechs Stunden. Der Weg des Wassers lässt sich noch heute im Tal erkennen, die Vermont State Route 16 folgt seinem Verlauf. Die Stelle wird heute als Runaway Pond bezeichnet. Die Flut brachte aber durch die aus dem Pond mitgeführten Sedimente eine deutliche Verbesserung der Böden mit sich.[7][8][9]

Bread and Puppet Theater

1974 siedelte sich in Glover das Bread and Puppet Theater in einem früheren Bauernhof mit Molkerei an. Dort befindet sich seit 1998 auch das schon 1963 eingerichtete eigene Puppenmuseum.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse[10] – Town of Glover, Vermont
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 36 387 549 902 1119 1137 1244 1178 1055 970
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 891 932 826 860 788 727 683 649 843 820
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 966 1122

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Interstate 91 streift in nordöstlicher Richtung die Town, von Bartonim Norden nach Sheffield im Osten. Von Barton im Norden verläuft die Vermont State Route 11 in südlicher Richtung durch die Town. Von ihr zweigt in östliche Richtung die Vermont State Route 122 nach Sheffield ab.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Glover gibt es kein eigenes Krankenhaus. Das nächstgelegene Krankenhaus ist das North Country Hospital & Health Care in Newport City.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Glover gehört zur Orleans Central Supervisory Union .[11] In Glover gibt es die Glover Community School, eine Grund- und Mittelschule mit Unterricht bis zum achten Schuljahr.[12]

Die Glover Public Library befindet sich im Zentrum der Town.[13]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. 3. Band. Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. 74 f. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Glover, Vermont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Glover im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 12. März 2017
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Beach Hill. In: peakery.com. (peakery.com).
  4. Fisher Hill. In: peakery.com. (peakery.com).
  5. Koordinaten der Orte der Census-Behörde 2010
  6. Glover, Vermont (VT 05839) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 12. März 2017 (englisch).
  7. a b History of Vermont, Natural, Civil, and Statistical. For the author, by C. Goodrich, 1. Januar 1842 (google.de).
  8. Glover, Vermont, New England, USA. In: virtualvermont.com. Abgerufen am 12. März 2017.
  9. Runaway Pond - Glover Historical Society. In: Glover Historical Society. (gloverhistoricalsociety.org).
  10. Einwohnerzahl 1800–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  11. Orleans Central Supervisory Union homepage. In: ocsu.org. Orleans Central Supervisory Union, abgerufen am 12. März 2017.
  12. Glover Community School. In: weebly.com. Glover Community School, abgerufen am 12. März 2017.
  13. Glover Public Library, Orleans County, Northeast Kingdom Vermont, Route #16. In: gloverlibrary.org. Abgerufen am 12. März 2017 (englisch).