Gmina Łopuszno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Łopuszno
Wappen von Łopuszno
Łopuszno (Polen)
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Heiligkreuz
Powiat: Kielce
Geographische Lage: 50° 57′ N, 20° 15′ OKoordinaten: 50° 56′ 55″ N, 20° 15′ 3″ O
Einwohner: 1371 (2011)
Postleitzahl: 26-070
Telefonvorwahl: (+48) 41
Kfz-Kennzeichen: TKI
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 27 Schulzenämter
Fläche: 176,81 km²
Einwohner: 8924
(31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 50 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2604082
Verwaltung
Adresse: ul. Konecka 12
26-070 Łopuszno
Webpräsenz: www.lopuszno.pl



Łopuszno ist ein Dorf sowie Sitz der gleichnamigen Landgemeinde im Powiat Kielecki der Woiwodschaft Heiligkreuz in Polen.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde (gmina wiejska) Łopuszno gehören folgende Ortsteile mit einem Schulzenamt (sołectwo):

Antonielów
Czartoszowy
Czałczyn
Dobrzeszów
Eustachów
Ewelinów
Fanisławice
Fanisławiczki
Gnieździska
Grabownica
Jasień
Jedle
Józefina
Krężołek
Lasocin
Marianów
Nowek
Olszówka
Piotrowiec
Podewsie
Przegrody
Ruda Zajączkowska
Rudniki
Sarbice Drugie
Sarbice Pierwsze
Snochowice
Wielebnów
Łopuszno

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

Barycz
Czubacz
Fryszerka
Huta Jabłonowa
Knieja
Michala Góra
Michala Góra (leśniczówka)
Naramów
Orczów
Piaski Lasockie
Zasłońce

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zbigniew Bujak (* 1954), polnischer Politiker und Abgeordneter des Sejm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Łopuszno – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2020. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,72 MB), abgerufen am 12. Juni 2021.