Gmina Brody (Powiat Żarski)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Brody
Wappen der Gmina Brody
Gmina Brody (Polen)
Gmina Brody (51° 48′ 0″ N, 14° 47′ 0″O)
Gmina Brody
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Lebus
Powiat: Żarski
Geographische Lage: 51° 48′ N, 14° 47′ OKoordinaten: 51° 48′ 0″ N, 14° 47′ 0″ O
Höhe: 62 m n.p.m.
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 68-343
Telefonvorwahl: (+48) 68
Kfz-Kennzeichen: FZA
Wirtschaft und Verkehr
Straße: Forst (Lausitz)Lubsko
Nächster int. Flughafen: Breslau
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 15 Schulzenämter
Fläche: 240,36 km²
Einwohner: 3413
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 14 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0811032
Verwaltung (Stand: 2010)
Wójt: Ryszard Kowalczuk
Adresse: Rynek 2
68-343 Brody
Webpräsenz: www.brody.pl



Die Gmina Brody ist eine Landgemeinde im Powiat Żarski der Woiwodschaft Lebus in Polen. Ihr Sitz ist das gleichnamige Dorf (deutsch Pförten) mit etwa 970 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde mit einer Fläche von 240 km² liegt in der östlichen Niederlausitz. Sie hat eine etwa 20 Kilometer lange Westgrenze zu Deutschland. Nachbarstädte sind Forst im Westen und Lubsko (Sommerfeld) im Osten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Zweiten Weltkrieg erhielt Pförten den sorbischen Namen Brody und verlor 1946 die Stadtrechte. Die Landgemeinde bestand von 1946 bis 1954 und wurde 1973 wieder eingerichtet.

Die Gemeinde ist seit dem 21. September 1993 Mitglied der Euroregion Spree-Neiße-Bober.

Partnergemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde ging Partnerschaften mit den benachbarten Städten Forst und Lubsko ein.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landgemeinde (gmina wiejska) Brody umfasst 15 Dörfer mit Schulzenämtern und weitere kleine Ortschaften:

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Paweł Kotlewski: Z historii Brodów i okolic. = Aus der Geschichte Pförtens und seiner Umgebung. Eigenverlag, Brody und Obernhof (Lahn) 2009, ISBN 978-83-929238-0-0.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Brody – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.