Gmina Olkusz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Olkusz
Wappen der Gmina Olkusz
Gmina Olkusz (Polen)
Gmina Olkusz (50° 16′ 0″ N, 19° 34′ 0″O)
Gmina Olkusz
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kleinpolen
Powiat: Olkuski
Geographische Lage: 50° 16′ N, 19° 34′ OKoordinaten: 50° 16′ 0″ N, 19° 34′ 0″ O
Einwohner: s. Gmina
Postleitzahl: 32-300 bis 32-305
Telefonvorwahl: (+48) 32
Kfz-Kennzeichen: KOL
Wirtschaft und Verkehr
Straße: KrakauSosnowiec
Schienenweg: Tunel–Sosnowiec
Nächster int. Flughafen: Katowice
Gmina
Gminatyp: Stadt-und-Land-Gemeinde
Gminagliederung: 25 Ortschaften
19 Schulzenämter
Fläche: 150,66 km²
Einwohner: 48.206
(31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 320 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 1212053
Verwaltung (Stand: 2017)
Bürgermeister: Roman Piaśnik
Adresse: Rynek 2
32-300 Olkusz
Webpräsenz: www.umig.olkusz.pl



Die Gmina Olkusz ist eine Stadt-und-Land-Gemeinde im Powiat Olkuski der Woiwodschaft Kleinpolen in Polen. Sitz von Powiat und Gemeinde ist die gleichnamige Stadt mit mehr als 36.000 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt zwischen Krakau und Katowice.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde wurde 1945 Teil der Woiwodschaft Krakau. Von 1975 bis 1998 gehörte sie Teil zur Woiwodschaft Katowice. Im Jahr 1999 erhielt ihr Hauptort den Sitz des Powiats zurück und die Gemeinde kam zur Woiwodschaft Kleinpolen.

Partnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt-und-Land-Gemeinde Olkusz besteht aus der namensgebenden Stadt und den folgenden 19 Dörfern:

  • Bogucin Mały
  • Braciejówka
  • Gorenice
  • Kogutek Kosmołowski
  • Kosmolów
  • Niesułowice
  • Olewin
  • Pazurek
  • Podlesie Rabsztyńskie
  • Osiek
  • Rabsztyn
  • Sieniczno
  • Troks
  • Wiśliczka
  • Witeradów
  • Zawada
  • Zederman
  • Zimnodół
  • Żurada

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch ihren Hauptort führt die Landesstraße DK94. Der Bahnhof Olkusz liegt an der Bahnstrecke Tunel–Sosnowiec, auch die Linia Hutnicza Szerokotorowa führt durch die Stadt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Olkusz – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2020. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,72 MB), abgerufen am 12. Juni 2021.