Gmina Olsztyn (Powiat Częstochowski)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Olsztyn
Wappen der Gmina Olsztyn
Gmina Olsztyn (Polen)
Gmina Olsztyn
Gmina Olsztyn
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Schlesien
Powiat: Częstochowski
Geographische Lage: 50° 45′ N, 19° 16′ OKoordinaten: 50° 45′ 7″ N, 19° 16′ 4″ O
Einwohner: siehe Gmina
Postleitzahl: 42-256
Telefonvorwahl: (+48) 34
Kfz-Kennzeichen: SCZ
Wirtschaft und Verkehr
Straße: CzęstochowaKielce
Schienenweg: Kielce–Tschenstochau
Nächster int. Flughafen: Katowice
Gmina
Gminatyp: Landgemeinde
Gminagliederung: 11 Schulzenämter
Fläche: 108,82 km²
Einwohner: 7833
(30. Jun. 2019)[1]
Bevölkerungsdichte: 72 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 2404122
Verwaltung (Stand: Vogt#Polen|Wójt)
Gemeindevorsteher: Tomasz Kucharski
Adresse: pl. Piłsudskiego 10
42-256 Olsztyn
Webpräsenz: www.olsztyn-jurajski.pl



Die Gmina Olsztyn ist eine Landgemeinde im Powiat Częstochowski der Woiwodschaft Schlesien in Polen. Ihr Sitz ist das gleichnamige Dorf (deutsch Holstin, Hohlstein) mit etwa 2330 Einwohnern (2008).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde grenzt im Nordwesten an die Kreisstadt Częstochowa. Sie liegt in der Landschaft des Krakau-Tschenstochauer Juras in der historischen Region Kleinpolen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Jahren 1975 bis 1998 gehörte die Gemeinde zur Woiwodschaft Częstochowa.

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Landgemeinde Olsztyn gehören 11 Dörfer mit Schulzenämtern:

Biskupice
Bukowno
Krasawa
Kusięta
Olsztyn
Przymiłowice
Przymiłowice-Kotysów
Przymiłowice-Podgrabie
Skrajnica
Turów
Zrębice

Kleinere Ortschaften sind die Siedlung Bloki Kolejowe sowie die Waldsiedlungen Leśniczówka Dębowiec, Leśniczówka Zrębice, Przymiłowice, Sokole Góry, Suliszowice-Szczypie und Zielona Góra.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orte Turów und Kusięta Nowe haben Haltepunkte an der Bahnstrecke Kielce–Fosowskie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Olsztyn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2019. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,99 MiB), abgerufen am 24. Dezember 2019.