Gmina Olszyna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gmina Olszyna
Wappen von Olszyna
Gmina Olszyna (Polen)
Gmina Olszyna
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Niederschlesien
Powiat: Lubański
Geographische Lage: 51° 4′ N, 15° 23′ OKoordinaten: 51° 4′ 0″ N, 15° 23′ 20″ O
Einwohner: s. Gmina
Postleitzahl: 59-830
Telefonvorwahl: (+48) 75
Kfz-Kennzeichen: DLB
Wirtschaft und Verkehr
Straße: DK30 LubańGryfów Śląski
Eisenbahn: Breslau–Görlitz
Nächster int. Flughafen: Breslau
Gmina
Gminatyp: Stadt-und-Land-Gemeinde
Gminagliederung: 9 Schulzenämter
Fläche: 47,16 km²
Einwohner: 6472
(31. Dez. 2020)[1]
Bevölkerungsdichte: 137 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0210053
Verwaltung (Stand: 2006)
Bürgermeister: Leszek Leśko
Adresse: Wolności 6
59-830 Olszyna
Webpräsenz: www.olszyna.pl



Die Gmina Olszyna ist eine Stadt-und-Land-Gemeinde im Powiat Lubański der Woiwodschaft Niederschlesien in Polen. Ihr Sitz ist die gleichnamige Stadt (deutsch Mittel Langenöls) mit etwa 4350 Einwohnern.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karte der Gemeinde

Die Gemeinde liegt im Westen der Woiwodschaft. Nachbargemeinden sind Lubań im Nordwesten sowie Norden Gryfów Śląski im Osten und Leśna im Süden sowie Südwesten. Breslau liegt etwa 80 Kilometer östlich, die Kreisstadt Lubań (Lauban) fünf Kilometer nordwestlich.

Die Südgrenze der Gemeinde wird durch die Kwisa (Queis) gebildet, die durch die Talsperre Goldentraum zum Jezioro Złotnickie und die Marklissa-Talsperre zum Jezioro Leśniańskie aufgestaut wird. Die Suska nördlich des Hauptorts erreicht eine Höhe von 303 m n.p.m.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Januar 2005 erhielt Olszyna das Stadtrecht und die Gemeinde ihren heutigen Status.

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zur Stadt-und-Land-Gemeinde Olszyna gehören neben der Stadt selbst neun Dörfer (deutsche Namen, amtlich bis 1945)[2] mit einem Schulzenamt (sołectwo):

  • Biedrzychowice (Friedersdorf)
  • Bożkowice (Eckersdorf)
  • Grodnica (Gieshübel)
  • Kałużna (Steinbach)
  • Karłowice (Neu Warnsdorf)
  • Krzewie Małe (Klein Stöckigt)
  • Nowa Świdnica (Neu Schweinitz)
  • Olszyna Dolna (Nieder Langenöls)
  • Zapusta (Vogelsdorf)

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Landesstraße DK30 LubańGryfów Śląski von der Kreisstadt Lubań nach Gryfów Śląski (Greiffenberg) durchzieht das Gemeindegebiet von Nordwesten nach Südosten.

Der Bahnhof Olszyna Lubańska liegt an der Bahnstrecke Breslau–Görlitz.

Der nächste internationale Flughafen ist Breslau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gmina Olszyna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Population. Size and Structure by Territorial Division. As of December 31, 2020. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF-Dateien; 0,72 MB), abgerufen am 12. Juni 2021.
  2. Das Geschichtliche Orts-Verzeichnis