Go-Bundesliga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Go-Bundesliga ist die deutsche Mannschaftsmeisterschaft für das Spiel Go. Sie wird jährlich vom Deutschen Go-Bund veranstaltet und ist derzeit in 5 Ligen aufgeteilt, die teilweise mehrgliedrig sind.

Der Gewinner der 1. Liga ist seit 2006 offiziell Deutscher Mannschaftsmeister.

Die Mannschaftskämpfe finden überwiegend über das Internet auf dem Go-Server KGS im Raum "Deutsche Ecke", aber auch auf Pandanet statt. Die Mannschaften benennen sich jeweils nach einem Ort in Deutschland. Jede Mannschaft tritt mit 4 Spielern an.[1] Typischerweise finden die 9 Spieltage im monatlichen Turnus statt. In der aktuellen Saison (2018–2019) nahmen 73 Mannschaften teil.

Die Liste der Erstplatzierten (und damit ab Saison 2005–2006 auch Deutschen Go-Mannschaftsmeister):[2]

Saison Meister
2004–2005 Karlsruhe
2005–2006 Hamburg-Hebsacker
2006–2007 Karlsruhe
2007–2008 Karlsruhe
2008–2009 Karlsruhe
2009–2010 Karlsruhe
2010–2011 Hamburg-Hebsacker
2011–2012 Hamburg-Hebsacker
2012–2013 Berliner Zebrapinguine 1
2013–2014 Berliner Zebrapinguine 1
2014–2015 HH-Pauli
2015–2016 Hamburg-Hebsacker
2016–2017 Igoist Berlin
2017–2018 Berliner Zebrapinguine 1
2018–2019 ai-sensei Zebrapinguine Berlin

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Go-Bundesliga Turnierordnung. Abgerufen am 2. Juni 2019.
  2. Bundesliga Manager. Abgerufen am 22. November 2020.