Gobang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gobang (von jap. 碁盤, gobanGo-Brett“) ist eine Brettspiel-Variante von Fünf in eine Reihe (gomoku (narabe)).

Spielregeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gobang wird auf den 19 × 19 Schnittpunkten eines Go-Brettes gespielt. Ziel des Spieles ist es, eine gerade, ununterbrochene Reihe von fünf Spielsteinen zu erhalten. Die Spieler setzen abwechselnd je einen Spielstein. Anders als bei Fünf in eine Reihe können einmal gesetzte Steine geschlagen werden: Wenn zwei benachbarte Steine auf beiden Seiten von gegnerischen Steinen eingeklemmt werden, dann sind sie geschlagen und werden vom Brett genommen. Es ist möglich, eine Zweierreihe zwischen gegnerischen Steinen aufzubauen; diese Reihe gilt nicht als geschlagen.

Durch die Schlagregel wird das Spiel abwechslungsreicher und spannender als Fünf in eine Reihe.

Pente[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pente ist eine kommerzielle Variante von Gobang, bei der man auch dadurch gewinnen kann, dass man als erster 10 Steine geschlagen hat.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]