Godzilla (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Godzilla
Eminem feat. Juice Wrld
Veröffentlichung 31. Januar 2020
Länge 3:31
Genre(s) Hip-Hop
Autor(en) M. Mathers, L. Resto,
D. Doman, J. Higgins,
A. Villasana
Produzent(en) D.A. Got That Dope,
Eminem (Add.)
Album Music to Be Murdered By

Godzilla (benannt nach dem japanischen Filmmonster Godzilla) ist ein Lied des US-amerikanischen Rappers Eminem, das er zusammen mit dem im Dezember 2019 verstorbenen Rapper Juice Wrld aufnahm. Der Song ist die zweite Singleauskopplung seines elften Studioalbums Music to Be Murdered By und wurde am 31. Januar 2020 veröffentlicht.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liedteil Künstler
1. Strophe Eminem
Refrain Juice Wrld
2. Strophe Eminem
3. Strophe Eminem

Im Lied vergleichen sich Eminem und Juice Wrld aufgrund ihres Raptalents mit dem fiktiven Monster Godzilla. Juice Wrld übernimmt den Refrain, während Eminem die drei Strophen rappt, wobei er zahlreiche Wortspiele, Vergleiche und Metaphern benutzt.[1] Besonders schnell rappt Eminem in der letzten Strophe, wo er 10,65 Silben pro Sekunde bzw. 224 Wörter in 30 Sekunden rappt und somit seinen persönlichen Bestwert von Majesty und Rap God überbietet.[2]

“You get in my way, I’ma feed you to the monster (Yeah)
I’m normal during the day, but at night, turn to a monster (Yeah)
When the moon shines like Ice Road Truckers
I look like a villain outta those blockbusters
Godzilla, fire spitter, monster”

Textauszug des Refrains von Godzilla

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Godzilla wurde von dem US-amerikanischen Musikproduzenten D.A. Got That Dope produziert, wobei Eminem die zusätzliche Produktion übernahm. Als Autoren fungierten Eminem, Luis Resto, D.A. Got That Dope, Juice Wrld und Alejandro Villasana.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei dem zu Godzilla gedrehten Musikvideo führte der US-amerikanische Regisseur Cole Bennett (Lyrical Lemonade) Regie. Es feierte am 9. März 2020 auf YouTube Premiere und verzeichnet über 450 Millionen Aufrufe (Stand Februar 2022).

Eminem läuft durch eine Messehalle und trinkt aus den Regalen verschiedene Sorten Alkohol, darunter Whisky und Cognac, während hinter ihm zwei Godzilla-Figuren laufen. Nachdem er anderen Leuten ihre Drinks weggetrunken hat und immer betrunkener durch die Gänge torkelt, fällt er schließlich auf den Boden und erbricht sich in Form von Legosteinen. Es sammelt sich eine Menschenmenge um Eminem und dieser rappt nun auf einem Hügel, der aus den CDs seiner Studioalben besteht. Die Szenerie wechselt und er ist als Schlachter zu sehen, der mit einer Kettensäge Tierkadaver zerteilt. Anschließend läuft er über einen Parkplatz und wird dort von dem ehemaligen Boxer Mike Tyson niedergeschlagen, der sich sofort entschuldigt, als er sieht, dass es Eminem ist. Der Rapper befindet sich nun im Krankenhaus und wird dort von Dr. Dre und sich selbst als Ärzten betreut, bevor der Arzt (er selbst) mit einem Messer auf ihn einsticht. Am Ende des Videos ist ein Nachruf auf Juice Wrld zu sehen.[3]

Das Video wurde bei den MTV Video Music Awards 2020 in den Kategorien Video of the Year und Best Hip-Hop Video nominiert, unterlag jedoch Blinding Lights von The Weeknd bzw. Savage von Megan Thee Stallion.

Charterfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Godzilla stieg bereits nach Albumveröffentlichung aufgrund von Streaming und Downloads in die Charts vieler Länder ein. So erreichte das Lied am 7. Februar 2020 Platz 16 der deutschen Charts und konnte sich insgesamt zehn Wochen lang in den Top 100 halten.[4] Besonders erfolgreich war Godzilla im Vereinigten Königreich und in Finnland, wo es die Chartspitze belegte. Zudem erreichte es die Top 10 unter anderem in Neuseeland, den Vereinigten Staaten, Australien, der Schweiz, Norwegen, Dänemark, Österreich, Italien und Schweden.[5]

Chartplatzierungen
ChartsChart­plat­zie­rungen Höchst­plat­zie­rung Wo­chen
 Deutschland (GfK)[6] 16 (10 Wo.) 10
 Österreich (Ö3)[6] 6 (15 Wo.) 15
 Schweiz (IFPI)[6] 4 (15 Wo.) 15
 Vereinigtes Königreich (OCC)[6] 1 (19 Wo.) 19
 Vereinigte Staaten (Billboard)[6] 3 (20 Wo.) 20
Jahrescharts
ChartsJahres­charts (2020) Platzie­rung
 Schweiz (IFPI)[7] 68
 Vereinigtes Königreich (OCC)[8] 27
 Vereinigte Staaten (Billboard)[9] 62

Verkaufszahlen und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Godzilla erhielt noch im Erscheinungsjahr für mehr als 600.000 Verkäufe im Vereinigten Königreich eine Platin-Schallplatte.[10] 2022 wurde es für über drei Millionen verkaufte Einheiten in den Vereinigten Staaten mit Dreifach-Platin ausgezeichnet.

Land/Region Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnung, Verkäufe)
Ver­käu­fe
 Australien (ARIA) Platinum record icon.svg 2× Platin 140.000
 Dänemark (IFPI) Platinum record icon.svg Platin 90.000
 Finnland (IFPI) Platinum record icon.svg 2× Platin 80.000
 Griechenland (IFPI) Platinum record icon.svg Platin 20.000
 Italien (FIMI) Platinum record icon.svg Platin 70.000
 Kanada (MC) Platinum record icon.svg 2× Platin 160.000
 Neuseeland (RMNZ) Gold record icon.svg Gold 15.000
 Österreich (IFPI) Gold record icon.svg Gold 15.000
 Polen (ZPAV) Platinum record icon.svg 2× Platin 100.000
 Portugal (AFP) Platinum record icon.svg Platin 10.000
 Vereinigte Staaten (RIAA) Platinum record icon.svg 3× Platin 3.000.000
 Vereinigtes Königreich (BPI) Platinum record icon.svg Platin 600.000
Insgesamt Gold record icon.svg 2× Gold
Platinum record icon.svg 16× Platin
4.300.000

Hauptartikel: Eminem/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eminem feat. Juice Wrld – Godzilla – Songtext. In: genius.com. Abgerufen am 19. April 2020 (englisch).
  2. Eminem’s “Godzilla” Verse Is Faster Than “Rap God” & “Majesty”. In: genius.com. 22. Januar 2020, abgerufen am 19. April 2020 (englisch).
  3. Eminem – Godzilla ft. Juice Wrld (Official Video). In: youtube.com. Abgerufen am 19. April 2020.
  4. Eminem feat. Juice Wrld – Godzilla. In: offiziellecharts.de. Abgerufen am 19. April 2020.
  5. Eminem feat. Juice Wrld – Godzilla. In: hitparade.ch. Abgerufen am 19. April 2020.
  6. a b c d e Chartquellen: DE AT CH UK US
  7. Schweizer Jahreshitparade 2020. In: hitparade.ch. Abgerufen am 30. Dezember 2020.
  8. End of Year Singles Chart Top 100 - 2020 | Official Charts Company. Abgerufen am 6. Januar 2021 (englisch).
  9. Hot 100 Songs – Year-End. In: billboard.com. Abgerufen am 30. Dezember 2020 (englisch).
  10. Eminem ft Juice Wrld – Godzilla. In: bpi.co.uk. Abgerufen am 6. Oktober 2020.