Gohbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gohbach
Blick von der Speckener Brücke (Gemeinde Kirchlinteln) auf den im Sommer ziemlich zugewachsenen Gohbach

Blick von der Speckener Brücke (Gemeinde Kirchlinteln) auf den im Sommer ziemlich zugewachsenen Gohbach

Daten
Lage Niedersachsen, Deutschland
Flusssystem Weser
Abfluss über Aller → Weser → Nordsee
Quelle nordwestlich von Dreeßel
52° 58′ 56″ N, 9° 27′ 18″ O
Quellhöhe 54 m ü. NN
Mündung In Eitze, einem Stadtteil von VerdenKoordinaten: 52° 54′ 16″ N, 9° 16′ 30″ O
52° 54′ 16″ N, 9° 16′ 30″ O
Mündungshöhe 11 m ü. NN
Höhenunterschied 43 m
Länge 24,3 km[1]
Einzugsgebiet 107 km²[2]
Abfluss am Pegel Weitzmühlen
AEo: 95,1 km²
Lage: 3,2 km oberhalb der Mündung
NNQ (16.08.1976)
MNQ 1967–2012
MQ 1967–2012
Mq 1967–2012
MHQ 1967–2012
HHQ (19.07.2002)
200 l/s
320 l/s
680 l/s
7,2 l/(s km²)
5,37 m³/s
12,1 m³/s

Abfluss an der Mündung[3]
AEo: 101 km²
MQ
Mq
710 l/s
7 l/(s km²)
Rechte Nebenflüsse Schmobach, Gibbach, Lindhooper Graben
Gemeinden Brunsbrock, Weitzmühlen, Eitze

Der Gohbach ist ein 24,34 km langer rechter Nebenfluss der Aller in Niedersachsen.

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gohbach entspringt im Landkreis Rotenburg (Wümme) auf dem Stadtgebiet von Visselhövede in der Nähe des Ortsteils Dreeßel. Von dort führt ihn sein Lauf in südwestlicher Richtung durch das Gebiet der Gemeinde Kirchlinteln im Landkreis Verden und auf das Verdener Stadtgebiet, wo er im Ortsteil Eitze in die Aller mündet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wasserkörperdatenblatt Gohbach mit Schmobach (Stand November 2012) auf www.nlwkn.niedersachsen.de (pdf, 126 kB), abgerufen am 25. August 2015
  2. Nieders. Ministerium f. Umwelt, Energie und Klimaschutz: Umweltkarten, Bereich Hydrologie, Gebietsverzeichnis, abgerufen am 9. August 2015
  3. Pegelwert Weitzmühlen, vermehrt um den Gebietsabfluss des Resteinzugsgebietes (5,9 km²; 6,1 l/(s km²)), entsprechend dem des Zwischeneinzugsgebiets der Pegel Rethem, Frankenfelderbruch, Anderten, Lehringen, Weitzmühlen, Dörverden und Intschede