Gold Peak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gold Peak

Rechtsform Limited
Gründung 1964
Sitz Hongkong
Mitarbeiterzahl 15.000[1]
Umsatz 500 Millionen €[1]
Branche Akkumulatoren und Batterien
Website Gold Peak Industries Ltd

GP Industries Ltd
GP Batteries International Ltd

Stand: 2002

Gold Peak ist ein asiatischer Elektronikkonzern. Bekannt ist er vor allem durch die gleichnamige Marke, unter der Akkumulatoren und Batterien vertrieben werden.

Die Unternehmensgruppe „Gold Peak“ wurde im Jahre 1964 in Hongkong gegründet.[2] Das Unternehmenswachstum ist der wirtschaftlichen Öffnung der Volksrepublik China zu verdanken. Nach der Öffnung der Sonderwirtschaftszone Shenzhen verlagerte Gold Peak die Produktion dorthin.[3] Seit 1984 werden ihre Aktien an der Hong Kong Stock Exchange gehandelt.[4] Die Gold Peak Holding besitzt die GP Industries Limited, die in der Singapore Exchange gehandelt wird. Die GP Industries Limited entwickelt, produziert und vertreibt elektronische Produkte und ist die Mutter von GP Batteries International Limited, dem Hersteller der Batterien.[5]

Um 2002 beschäftigte die Unternehmensgruppe über 15.000 Menschen bei einem Umsatz von 5,5 Milliarden Hongkong-Dollar (etwa 0,5 Milliarden Euro). Die Gruppe hat Niederlassungen in über 10 Staaten.[1]

GP Industries Limited[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die GP Industries entwickelt, produziert und vertreibt elektronische Produkte und Komponenten. Das Geschäftsfeld Elektronik umfasst Produkte aus dem Bereich Heimelektronik, Präzisionsteile und Komponenten für die elektronische Industrie sowie Lautsprecher über die britischen Traditionsunternehmen KEF & Celestion. Eine andere Geschäftssparte liefert Kabelbäume an die Automobilindustrie. Die Geschäftssparte Batterien ist als GP Batteries International Limited rechtlich eigenständig.

GP Batteries International Limited[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Flachbatterie (Bauform 3R12) von GP

GP Batteries ist einer der größten Batteriehersteller. Die Produktpalette umfasst standardisierte Primärzellen und Akkumulatoren sowie individuelle Lösungen. Die Produktionsstandorte sind Hongkong, Singapur, Malaysia, Taiwan und die Volksrepublik China. 1991 erfolgte eine Umwandlung in eine Aktiengesellschaft, welche an der Singapore Exchange gelistet ist.[6]

GP Batteries war lange Zeit für über die Hälfte des Umsatzes des Konzerns verantwortlich. Im Jahre 2004 steuerte GP Batteries fast 40 Prozent des Betriebsgewinns bei.[7]

2003 wurde bekannt, dass unter den Fabrikarbeitern erhöhte Cadmium-Werte im Blut gefunden wurden. Es folgte ein jahrelanger Kampf zwischen der Belegschaft und der Unternehmensleitung über besseren Arbeitsschutz, medizinische Überwachung und Entschädigungen.[8]

2009 übernahm GP Batteries den Elektromotorrollerhersteller Vectrix.[9]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • No Choice but to Fight!, A documentation of battery women workers’ struggle for health and dignity, Globalization Monitor, 2009, ISBN 978-988-18039-2-4 [1]
  • Henry Wai-Chung Yeung: Transnational Corporations and Business Networks: Hong Kong Firms in the ASEAN Region, Routledge, 2012, ISBN 1-134-82638-9, Seite 185 [2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c No Choice but to Fight, 28
  2. No Choice but to Fight, 28
  3. No Choice but to Fight, 30-31
  4. No Choice but to Fight, 28
  5. No Choice but to Fight, 29
  6. Homepage der GP-Batteries: Über Uns. Abgerufen am 24. Februar 2019.
  7. No Choice but to Fight, 29
  8. No Choice but to Fight, 183-187
  9. Stuttgarter Zeitung vom 28. November 2012: Smart findet Partner für E-Roller. Abgerufen am 24. Februar 2019.