Gold Reef City

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Förderturm zur Goldmine
Demonstrationsguss eines Goldbarrens

Gold Reef City ist ein Freizeitpark in Johannesburg, Südafrika, der in den 1980er Jahren auf dem Übertagebereich der Crown Mines[1] im Bereich des Central Rand, einer der größten und tiefsten Goldbergwerke der Welt, erbaut wurde.[2] Er liegt etwa acht Kilometer in südwestlicher Richtung vom Stadtzentrum entfernt, unmittelbar an der Nationalstraße 1. Der Vergnügungskomplex gehört zu Tsogo Sun Holdings Ltd. und steht durch das Gauteng Gambling Board unter staatlicher Aufsicht.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Idee zum Vergnügungs- und Themenpark entstand ursprünglich aus den Führungen im Bergwerksbereich, in der zwischen 1894 und 1982 etwa 1,4 Millionen Kilogramm Gold gefördert wurden, sowie in den Werkstätten und sonstigen Einrichtungen. Es entstand mit der Zeit ein Themenpark, der die Goldgräberstimmung am Witwatersrand um die letzte Jahrhundertwende darstellt. Die Mitarbeiter sind beispielsweise in Kostümen dieser Zeit gekleidet, die Gebäude sowie ein Jahrmarkt sind dem Stil der Zeit um 1890 nachempfunden.

Neben Attraktionen wie Wildwasserfahrten und Achterbahnen, wie den Tower of Terror, kann man in die Untertageanlagen etwa 200 Meter tief einfahren. Im Goldgräber-Museum können Besucher das Gießen von Goldbarren beobachten.

Achterbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In unmittelbarer Nähe von Gold Reef City befindet sich das Apartheid Museum.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. René Arthur Pelletier: Mineral Resources of South-Central Africa. Oxford University Press, Cape Town etc. 1964, S. 58–59
  2. Parkbeschreibung bei africa-adventure.org

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 26° 14′ 10″ S, 28° 0′ 44″ O