Golda Schultz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Golda Schultz in Kopenhagen (2021)

Golda Schultz (* 1983 in Kapstadt[1]) ist eine südafrikanische Opernsängerin (Sopran).

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herkunft und Ausbildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golda Schultz, Tochter eines Mathematikprofessors, wuchs in Bloemfontein auf. Sie absolvierte ein Gesangsstudium an der University of Cape Town und an der Juilliard School in New York. Zudem wurde sie von Johan Botha, Kiri Te Kanawa und Michelle Breedt unterrichtet.

Laufbahn als Opernsängerin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 2011 bis 2013 war sie Mitglied im Opernstudio und von 2014 bis 2018 des Ensembles der Bayerischen Staatsoper.[2] Daneben hatte sie 2013 bis 2015 einige Rollen am Stadttheater Klagenfurt und trat 2015 erstmals bei den Salzburger Festspielen auf, wo sie die Sophie im Rosenkavalier gab.

2016 sang Schultz die Susanna in Le nozze di Figaro an der Scala in Mailand. 2017 war sie wiederum bei den Salzburger Festspielen zu hören, diesmal als Vitellia in La clemenza di Tito. Im Oktober 2017 hatte sie ihr Debüt an der Metropolitan Opera in New York als „Pamina“ in Die Zauberflöte.

Am 19. Dezember 2020 sang sie beim WDR-Weihnachtskonzert in der Marienbasilika in Kevelaer unter anderem das Ave Maria von Pietro Mascagni und Mariä Wiegenlied von Max Reger.[3]

Schultz ist verheiratet und lebt in Augsburg.[1]

Rollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Dido (Purcell: Dido and Aeneas)
  • Contessa Almaviva (Mozart: Le nozze di Figaro)
  • Donna Elvira (Mozart: Don Giovanni)
  • Pamina (Mozart: Die Zauberflöte)
  • Susanna (Mozart: Le nozze di Figaro)
  • Agathe (von Weber: Der Freischütz)
  • Ines (Verdi: Il trovatore)
  • Anna (Verdi: Nabucco)
  • Mrs. Alice Ford (Verdi: Falstaff)
  • Liù (Puccini: Turandot)
  • Sophie (Strauss: Der Rosenkavalier)
  • Freia (Wagner: Das Rheingold)
  • Ortlinde (Wagner: Die Walküre)
  • Elisabeth Zimmer (Henze: Elegie für junge Liebende)
  • Clara (Gershwin: Porgy and Bess)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Selbstauskunft in SWR 2 Zur Person, 1. August 2021
  2. Golda Schultz. In: Bayerische Staatsoper. Abgerufen am 3. März 2020.
  3. https://www1.wdr.de/radio/wdr3/programm/sendungen/wdr3-konzert/konzertplayer-klassik-wdr-funkhausorchester-nrw-feiert-weihnachten-100.amp