Ostrava Golden Spike

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Golden Spike (Ostrava))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ostrava Golden Spike (tschechisch Zlatá tretra Ostrava) ist ein jährlich stattfindendes internationales Leichtathletikmeeting in Ostrava (Tschechische Republik).

Das Sportfest findet seit 1961 statt. Seit 2003 gehört es zum Super Grand Prix der IAAF. Das Stadion, in welchem das Meeting stattfindet, fasst 22.000 Zuschauer und ist regelmäßig ausverkauft.

Das Meeting wurde bislang insbesondere durch das Aufstellen neuer Weltrekorde bekannt.

Der Tscheche Emil Zátopek schaffte es am 11. Juni 1949, zwei Weltrekorde über 10.000 Meter aufzustellen. Er absolvierte die Strecke in 29:28,2 min. Als dann Viljo Heino aus Finnland diese Zeit noch einmal um genau eine Sekunde unterbieten konnte, trat Zátopek am 22. Oktober noch einmal in Ostrava an und drückte den Weltrekord auf 29:21,2 min.

2004 stellte der Äthiopier Kenenisa Bekele einen Weltrekord im 10.000-Meter-Lauf auf. Er benötigte dafür 26:20,31 min. Am gleichen Tag übersprang Stacy Dragila (USA) im Stabhochsprung der Frauen 4,83 m und teilte sich damit den Rekord mit Jelena Issinbajewa (Russland), die im Februar 2004 bereits genauso hoch gesprungen war.

Im Jahr 2007 stellte der Äthiopier Haile Gebrselassie einen Weltrekord im Stundenlauf auf. Mit 21.285 m übertraf er die alte Marke von Arturo Barrios (Mexiko) um 184 Meter. Auch seine Zwischenzeit nach 20.000 m von 56:25,98 min war ein Weltrekord.

Weitere (mittlerweile nicht mehr bestehende) Weltrekorde, die bei dem Meeting erzielt wurden, sind:

Weblinks[Bearbeiten]