Bidone d’oro

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Goldene Mülltonne)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Bidone d’oro (ital. für Goldene Mülltonne) war ein Preis, der von 2003 bis 2012 von der Sendung Catersport des italienischen Hörfunksenders Rai Radio Due vergeben wurde. Ausgezeichnet wurde – in ironischer Anlehnung an den Ballon d’Or, italienisch Pallone d’oro genannt – der schlechteste Spieler der italienischen Fußballmeisterschaften.

Nachdem eine Jury[1] geeignete Kandidaten ausgesucht hat, wählten die Hörer der Sendung aus diesen den Titelträger. Die Wahl fand im Internet sowie in über ganz Italien verbreiteten Wahllokalen[2] statt. Dreimal fiel die Wahl auf den brasilianischen Nationalspieler Adriano. Einziger platzierter deutscher Spieler war 2003 Carsten Jancker auf dem dritten Rang. Nach der Absetzung von Catersport 2012 wurde der Preis nicht mehr verliehen.

Preisträger und Platzierte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name und Verein(e), für den/die er im Jahr der Wahl in Italien aktiv war:

Jahr Bidone d’oro Zweitplatzierter Drittplatzierter
2003 Rivaldo (AC Mailand) As-Saadi al-Gaddafi (AC Perugia Calcio) Carsten Jancker (Udinese Calcio)
2004 Nicola Legrottaglie (Juventus Turin) Christian Vieri (Inter Mailand) Alessandro Del Piero (Juventus Turin)
2005 Christian Vieri (Inter Mailand/AC Mailand) Santiago Solari (Inter Mailand) Antonio Cassano (AS Rom)
2006 Adriano (Inter Mailand) Alberto Gilardino (AC Mailand) Ricardo Oliveira (AC Mailand)
2007 Adriano (Inter Mailand) Dida (AC Mailand) Ronaldo (AC Mailand)
2008 Ricardo Quaresma (Inter Mailand) Christian Vieri (AC Florenz/Atalanta Bergamo) Adriano (Inter Mailand)
2009 Felipe Melo (AC Florenz/Juventus Turin) Ricardo Quaresma (Inter Mailand) Tiago Mendes (Juventus Turin)
2010 Adriano (AS Rom) Amauri (Juventus Turin) Ronaldinho (AC Mailand)
2011 Diego Milito (Inter Mailand) Amauri (Juventus Turin) Miloš Krasić (Juventus Turin)
2012 Alexandre Pato (AC Mailand) Nicklas Bendtner (Juventus Turin) Lúcio (Juventus Turin)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Zusammensetzung der Jury 2010 (Memento des Originals vom 15. Dezember 2010 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radio.rai.it
  2. Verteilung der Wahllokale (Memento des Originals vom 18. Dezember 2009 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radio.rai.it