Goldener Ehrenbär

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Goldene Ehrenbär ist eine Auszeichnung der Internationalen Filmfestspiele in Berlin, die für verdiente Filmkünstler und deren Lebenswerk vergeben wird. Erstmals wurde die von der Bildhauerin Renée Sintenis gestaltete Figur 1982 vergeben, dann von 1988 bis 1990 und seit 1993 jährlich. Der Preisträger wird bereits vor dem jeweiligen Festival von der Festivalleitung bekannt gegeben.

Liste der Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Berlinale 2019: Hommage und Goldener Ehrenbär für Charlotte Rampling. In: berlinale.de, 17. Dezember 2018 (abgerufen am 18. Dezember 2018).