Goldeule

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Goldeule
Systematik
Unterstamm: Wirbeltiere (Vertebrata)
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Eulen (Strigiformes)
Familie: Schleiereulen (Tytonidae)
Gattung: Schleiereulen (Tyto)
Art: Goldeule
Wissenschaftlicher Name
Tyto aurantia
(Salvadori, 1881)

Die Goldeule oder Neu-Britannien-Schleiereule (Tyto aurantia) ist eine Art aus der Gattung der Schleiereulen (Tyto). Sie lebt im Inselbereich von Neu-Britannien in den Schluchten der Bergregionen. Ihre Flügellänge liegt zwischen 220 und 330 Millimetern. Auffällig sind rotbraune und schwarze Bänder, die sich an den Handschwingen abwechseln. Die Fänge sind relativ schwach ausgebildet. Von den Einheimischen wird diese Eule aufgrund ihres Rufes akakaula, akaka oder a kaika genannt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John A. Burton (Hrsg.): Eulen der Welt - Entwicklung - Körperbau - Lebensweise. Neumann-Neudamm, Melsungen 1986, ISBN 3-7888-0495-5.
  • Wolfgang Schneider, Siegfried Eck: Schleiereulen. Neue Brehm-Bücherei. Bd. 340. Westarp, Magdeburg 1977, Spektrum Verlag, Heidelberg 1995, ISBN 3-89432-468-6.

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]