Gomselmash

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
OAO “Gomselmash”

Logo
Rechtsform OAO
Gründung 1930
Sitz Gomel, Weißrussland
Branche Maschinenbau
Website www.gomselmash.by

Gomselmash (russisch Гомсельмаш) ist einer der größten Erntemaschinenhersteller Weißrusslands mit Sitz in Gomel.

Gomselmash Palesse GS 16
Gomselmash Palesse ("Polesien") GS12A1

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gomselmash wurde 1930 zur Produktion von Erntemaschinen für die Landwirtschaft gegründet. Ab 1966 begann die Produktion von gezogenen Feldhäckslern, elf Jahre später wurden mit dem KSK-100 auch die ersten selbstfahrenden Feldhäcksler produziert. Die Produktion von selbstfahrenden Feldhäckslern war so erfolgreich, dass Gomselmash ab 1984 Weltmarktführer war. 2009 eröffnete Gomselmash in einem Joint-Venture mit einem chinesischen Unternehmen ein Montagewerk in China. Ein Jahr später folgte die Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens zur Produktion von Mähdreschern in Kasachstan, 2015 ein zweites Joint-Venture in China.[1] 2017 stellte Gomselmash den Prototyp des weltweit ersten Mähdreschers mit Gasantrieb vor.[2]

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gomselmash ist der führende Anbieter von Mähdreschern in Weißrussland. In Russland hat Gomselmash 2016 mit 1.750 verkauften Mähdreschern einen Marktanteil von 28 %.[3]

Zum Produktprogramm gehören:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gomselmash – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. История завода, auf www.gomselmash.by, abgerufen am 19. November 2017
  2. Gomselmash testet ersten gasbetriebenen Mähdrescher www.agrarheute.com, abgerufen am 19. November 2017
  3. Gomselmash sehr erfolgreich auf russischem Mähdreschermarkt, auf www.topagrar.com, abgerufen am 19. November 2017

Koordinaten: 52° 26′ 44,2″ N, 30° 58′ 25,7″ O