Google Fonts

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Google Fonts (früher Google Web Fonts) ist ein interaktives Verzeichnis mit über 900 Schriftarten, welche die Google LLC zur freien Verwendung bereitgestellt hat.

Details[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google Fonts wurde 2010 gestartet und seitdem immer wieder aktualisiert. Viele Schriftarten sind unter der SIL Open Font License veröffentlicht, während andere unter der Apache-Lizenz veröffentlicht wurden. In beiden Fällen handelt es sich um freie Software-Lizenzen. Dies bedeutet, dass jeder Webseitenbetreiber sie frei verwenden kann ohne mit Lizenzgebühren belastet zu werden. Beliebte Schriftarten sind unter anderem Lato, Ubuntu und Droid Sans.

Datenschutz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google Fonts bietet die Option Schriften auf der eigenen Website zu nutzen, ohne dass diese auf einen eigenen Server hochgeladen werden muss. In diesem Fall wird beim Aufruf der Webseite durch einen Benutzer die Schriften über einen Google-Server nachgeladen. Dieser externe Aufruf bewirkt, dass Daten an Google übertragen werden. Es ist jedoch auch möglich, Schriften lokal auf dem eigenen Server bzw. Webspace einzubinden. Dafür müssen die verwendeten Google Fonts heruntergeladen und auf die eigene Website hochgeladen werden. Damit ist die Verbindung zum Google Server getrennt und die Informationsübertragung gestoppt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]