Google Home

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google Home
Google-Home-Gerät
Google-Home-GerätVorlage:Infobox/Wartung/Bild
Hersteller Google Inc.
Kategorie Virtueller persönlicher Assistent
Konnektivität WLAN Bluetooth
Abmessungen 142,8 mm × 96,4 mm
Gewicht 477 g
Website Google Home

Google Home ist ein von Google entwickelter Smart-Home-Lautsprecher, der über integrierte Mikrofone verfügt und dem Nutzer einen persönlichen digitalen Assistenten zur Verfügung stellt. Das Gerät wurde am 18. Mai 2016 auf der Google I/O vorgestellt und wurde am 4. November 2016 in den Vereinigten Staaten veröffentlicht.[1][2] Eine deutsche Stimme und eine im Handel erhältliche Version von Google Home gibt es seit dem 8. August 2017.[3]

Funktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google Home stellt dem Nutzer Funktionen des hauseigenen intelligenten persönlichen Assistenten Google Assistant zur Verfügung. Mithilfe von Sprachbefehlen kann der Nutzer Fragen oder Befehle an Google Home übermitteln, die der persönliche Assistent dann versucht zu beantworten bzw. umzusetzen. Der Funktionsumfang umfasst dabei allgemeine Fragen wie „Wie viele Sterne gibt es in unserer Galaxie“, aber auch Befehle, mit denen die eigene Musik-Wiedergabeliste gestartet oder das Licht im eigenen Haus reguliert werden kann.[4] Über die Entwicklerplattform „Actions on Google“ können auch Drittanbieter ihre Dienste in Google Home integrieren.[5]

Der Lautsprecher verfügt über zwei integrierte Mikrofone, mit dem das Gerät auf Befehle des Nutzers reagieren kann.[6] Durch die neue Technologie Far-field voice recognition soll es laut Hersteller möglich sein, dass das Gerät Befehle versteht, auch wenn sich der Nutzer in einem anderen Raum befindet.[7] Ein abnehmbares Gehäuse erlaubt es dem Nutzer das Gerät mit einer individuellen Farbe zu gestalten.[8]

Privatsphäre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um eine permanente Funktionalität von Google Home garantieren zu können, werden im Gerät die letzten Sekunden jeder Konversation im Raum aufgezeichnet und temporär gespeichert. Falls lokal auf dem Gerät das Aktivierungswort erkannt wurde, werden diese letzten Sekunden und die folgenden Befehle an die Google-Server gesendet und dort verarbeitet und im Google-Konto des Nutzers gespeichert.[9] Über einen Knopf können die Mikrofone deaktiviert werden.

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google Home ist seit dem 4. November 2016 in den Vereinigten Staaten erhältlich, in Deutschland erfolgte die Markteinführung am 8. August 2017.[10] In Europa erschien das Gerät zum ersten Mal am 6. April 2017 in Großbritannien.[11]

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gerät wurde kritisiert, da es in der „My Day“-Funktion, die eine Übersicht über persönliche Ereignisse am Tag geben soll, Werbung für den 2017 erschienen Film Die Schöne und das Biest abgespielt hat.[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Google Home: Der kleine, smarte Familien-Assistent. In: computerbild.de. Abgerufen am 30. Mai 2016.
  2. Google Home: Was ist Google Home? In: digitale-assistenten.info. Abgerufen am 4. Februar 2017.
  3. Google Home: Deutschland-Start der Amazon-Echo-Konkurrenz im August. In: t3n News. (t3n.de [abgerufen am 12. September 2017]).
  4. Presentation of Google Home (Google IO 2016). 29. Mai 2016, abgerufen am 30. Mai 2016.
  5. Actions on Google. Google Developers, abgerufen am 11. Juni 2017 (englisch).
  6. https://www.ifixit.com/Teardown/Google+Home+Teardown/72684
  7. Google Home. In: madeby.google.com. Google, 2016, abgerufen am 4. Februar 2017 (englisch).
  8. Google Home: Der smarte Alleskönner. In: bluemind.tv. 30. Mai 2016, abgerufen am 30. Mai 2016.
  9. Data security & privacy on Google Home. In: support.google.com. Abgerufen am 11. Juni 2017 (englisch).
  10. Google Home kommt am 8 August nach Deutschland für 149€ » digitale-assistenten.info. http://digitale-assistenten.info, 18. Juli 2017, abgerufen am 18. Juli 2017.
  11. Tom Warren: Google Home launches in the UK on April 6th priced at £129. The Verge, 28. März 2017, abgerufen am 11. Juni 2017 (englisch).
  12. Chris Welch: Google Home is playing audio ads for Beauty and the Beast. The Verge, 16. März 2017, abgerufen am 11. Juni 2017 (englisch).