Goran Kartalija

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Goran Kartalija
Personalia
Name Goran Kartalija
Geburtstag 17. Jänner 1966
Geburtsort KljajićevoJugoslawien
Position Abwehrspieler
Junioren
Jahre Station
0000–1988 FC Vrbas
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1988–1991 FK Vojvodina Novi Sad 86 0(1)
1991–1992 Wiener Sport-Club 51 0(7)
1992–1997 LASK Linz 141 0(3)
1997–1998 OGC Nizza 37 0(0)
1998–1999 VfB Admira Wacker Mödling 10 0(1)
1999–2002 Union Weißkirchen
2002–2003 Union Gunskirchen
2003–2008 SK Asten 90 0(5)
2008–2011 SC St. Valentin 61 (10)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1996–1997 Österreich 4 (0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2003–2008 SK Asten (Spielertrainer)
2009–2011 SC St. Valentin (Spielertrainer)
2012–2013 SK Enns
2013 Union Hofkirchen
2013–2014 SC Marchtrenk
2014– SK Asten
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Goran Kartalija (* 17. Jänner 1966 in Kljajićevo) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Zurzeit spielt er beim SC St. Valentin in der 1. Klasse Nordost.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kartalija kam in der Saison 1991/1992 aus dem ehemaligen Jugoslawien nach Österreich zum Wiener Sport-Club.

In der Folgesaison 1992/1993 wechselte er nach Oberösterreich zum LASK wo er zu einem der stärksten Liberos der Liga avancierte.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter Trainer Herbert Prohaska kam Kartalija am 27. Juni 1996 zu seinem Nationalmannschaftsdebüt in einem Freundschaftsspiel gegen die Schweiz. Es folgten ein weiteres Freundschaftsspiel gegen Tschechien und zwei Qualifikationsspiele für die Weltmeisterschaft 1998 gegen Lettland und Slowenien.

Insgesamt absolvierte er 4 Länderspiele für die österreichische Nationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Im Herbst 1992 zum Top-Legionär gewählt
  • 2 × Sportzeitung - Team der Saison: 1994/1995, 1995/1996
  • 1 × Kronen Zeitung - Team der Saison: 1994/1995
  • 1 × Jugoslawischer Meister mit FK Vojvodina Novi Sad in der Saison 1988/1989
  • 1 × Aufstieg in die Landesliga Ost mit dem SK Lenze Asten in der Saison 2003/2004
  • 1 × Aufstieg in die 1. Klasse Ost mit dem SC St. Valentin in der Saison 2008/2009
  • 1 × Meister 1. Klasse Nord-Ost mit dem SC St. Valentin in der Saison 2010/2011

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]