Gorcy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gorcy
Wappen von Gorcy
Gorcy (Frankreich)
Gorcy
Region Grand Est
Département Meurthe-et-Moselle
Arrondissement Briey
Kanton Mont-Saint-Martin
Gemeindeverband Longwy
Koordinaten 49° 32′ N, 5° 41′ OKoordinaten: 49° 32′ N, 5° 41′ O
Höhe 235–385 m
Fläche 4,1 km2
Einwohner 2.710 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 661 Einw./km2
Postleitzahl 54730
INSEE-Code
Website http://mairie.pagespro-orange.fr/mairie.gorcy

Rathaus von Gorcy

Gorcy ist eine französische Gemeinde mit 2.710 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Meurthe-et-Moselle in der Region Grand Est (bis 2015 Lothringen). Sie gehört zum Arrondissement Briey und zum Kanton Mont-Saint-Martin. Die Einwohner werden Gorcéens genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gorcy liegt an der belgischen Grenze. Umgeben wird Gorcy von den Nachbargemeinden Musson im Norden, Cosnes-et-Romain im Süden und Osten sowie Ville-Houdlémont im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde erstmals 1082 urkundlich erwähnt. 1832 wurde hier ein erster Hochofen errichtet. Mit dem Niedergang der Montan- und Stahlindustrie wurde die letzte Einrichtung 1983 geschlossen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 2.228 2.364 2.686 2.473 2.168 2.130 2.333 2.529

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Jean-Baptiste
  • Schloss Parivaux, 1898 bis 1900 erbaut, im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt
  • Schloss La Martinière, Anfang des 17. Jahrhunderts erbaut
  • Rathaus, genannt „Schloss von Gorcy“, im 16. Jahrhundert erbaut, 1671 stark beschädigt, renoviert im 18. Jahrhundert, im 19. Jahrhundert erweitert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gorcy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien