Gordana-Kosanović-Schauspielerpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Gordana Kosanović-Theaterpreis)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Gordana-Kosanović-Schauspielerpreis ist ein Preis, der für herausragende darstellerische Leistungen auf dem Theater verliehen wird. Der Preis wird seit dem Jahr 1987 alle drei Jahre vergeben. Die Preisjury ist dabei der Förderverein des Theaters an der Ruhr.

Der Preis ist mit 7500 Euro dotiert. Er wird zu Ehren der 1986 verstorbenen jugoslawischen Schauspielerin Gordana Kosanović (1953–1986) verliehen.[1]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: Ulrich Wildgruber, Deutschland
  • 1989: Miki Manojlović, Serbien; Veronica Drolc, Jugoslawien (Slowenien)
  • 1991: Kirsten Dene, Deutschland
  • 1994: Alexander Mesenzew, GUS
  • 1996: Angela Winkler, Deutschland
  • 1999: Slobodan Beštić, Serbien
  • 2001: Narges Hashempour, Iran; Anna Mele, Turkmenistan
  • 2003: Sabah Bouzouita, Tunesien
  • 2006: Karin Neuhäuser, Deutschland
  • 2009: Herbert Fritsch, Deutschland
  • 2013: Kristof Van Boven[2], Belgien
  • 2017: Michael Maertens, Deutschland

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Archivlink (Memento des Originals vom 16. September 2007 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.theaterkanal.de. 15. März 2008
  2. Staunenspieler in FAZ vom 9. Februar 2013, Seite 34