Gordon D. Fox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gordon D. Fox (* 21. Dezember 1961 in Providence, Rhode Island) ist ein US-amerikanischer Politiker.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fox besuchte das Providence College sowie das Rhode Island College und studierte Rechtswissenschaften an der Northeastern University in Boston. Nach seinem Studium war er als Rechtsanwalt tätig. Er ist seit 1992 Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Rhode Island.[1] Als Nachfolger von William J. Murphy ist er seit Februar 2010 Speaker dieser Parlamentskammer.[2] Fox ist Mitglied der Demokratischen Partei. Mit seinem langjährigen Lebensgefährten Marcus LaFond lebt er in Providence.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rhode Island Repräsentantenhaus:Gordon D. Fox (Memento des Originals vom 18. Mai 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rilin.state.ri.us
  2. BostonHerald:Gordon Fox elected first openly gay rhode island house speaker (Memento des Originals vom 13. Juni 2011 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/news.bostonherald.com
  3. New York Times:Gay RI House Speaker Takes Heat for Marriage Vote