Gorges (Loire-Atlantique)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gorges
Gored
Gorges (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Loire-Atlantique (44)
Arrondissement Nantes
Kanton Clisson
Gemeindeverband Clisson Sèvre et Maine Agglo
Koordinaten 47° 6′ N, 1° 18′ WKoordinaten: 47° 6′ N, 1° 18′ W
Höhe 5–49 m
Fläche 16,32 km²
Einwohner 4.851 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 297 Einw./km²
Postleitzahl 44190
INSEE-Code

Blick auf Gorges

Gorges (bretonisch Gored) ist eine französische Gemeinde mit 4851 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire; sie gehört zum Arrondissement Nantes und zum Kanton Clisson. Die Einwohner werde Gorgeois(es) genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gorges liegt etwa 20 Kilometer südöstlich von Nantes am Fluss Sèvre Nantaise. Umgeben wird Gorges von den Nachbargemeinden Le Pallet im Norden, Mouzillon im Norden und Nordosten, Clisson im Süden und Osten, Saint-Hilaire-de-Clisson im Süden und Südwesten, Saint-Lumine-de-Clisson im Westen und Südwesten sowie Monnières im Nordwesten.

Die Weinbaugebiete Muscadet Sèvre et Maine und Gros Plant du Pays Nantais reichen in die Gemeinde hinein.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1962: 1563
  • 1968: 1701
  • 1975: 2028
  • 1982: 2379
  • 1990: 2603
  • 1999: 2650
  • 2006: 3420
  • 2017: 4658

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Martin aus dem 19. Jahrhundert (erbaut 1860–1871 an der Stelle der früheren Kirche aus dem 16. Jahrhundert)
  • Schloss Oiselinière, italienische Villa mit Park (bereits 1805–1809 angelegt), erbaut zwischen 1822 und 1835, seit 1997 Monument historique
  • Anwesen Batardière
  • historische Mühlen (seit 1826 in Papeterie umgenutzt)
  • Park Vergne

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der italienischen Gemeinde Alatri in der Provinz Frosinone (Latium) besteht seit 2000 eine Partnerschaft.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Loire-Atlantique. Flohic Editions, Band 1, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-040-X, S. 311–313.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Gorges – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien