Gospa od Škrpjela

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gospa od Škrpjela
Die Insel Gospa od Skrpjela
Die Insel Gospa od Skrpjela
Gewässer Bucht von Kotor
Geographische Lage 42° 29′ 12″ N, 18° 41′ 20″ OKoordinaten: 42° 29′ 12″ N, 18° 41′ 20″ O
Gospa od Škrpjela (Montenegro)
Gospa od Škrpjela
Länge 120 m
Breite 40 m
Fläche 0,38 ha
Einwohner unbewohnt

Gospa od Škrpjela (italienisch Madonna dello Scarpello, deutsch Maria vom Felsen bzw. vom Riff) ist eine der zwei kleinen Inseln vor der Küste von Perast in der Bucht von Kotor in Montenegro (die andere ist Sveti Đorđe). Dabei handelt es sich um eine künstliche Insel, die durch ein Bollwerk von Felsen und durch alte gesunkene Schiffe, die mit Steinen beladen waren, nach und nach entstanden ist.

Die Tradition des Felsenwerfens ist auch in heutiger Zeit noch lebendig. Jedes Jahr am 22. Juli findet das fašinada genannte Fest statt, wenn die Einheimischen Steine in das Meer werfen, um somit eine Vergrößerung der Inselfläche zu bewirken.

1452 wurde mit Gospa od Škrpjela eine erste Kirche auf der Insel errichtet. Das heutige Gotteshaus stammt von 1632 und wurde 1722 erneuert und erweitert.

Die beiden Inseln gehören seit 1979, ebenso wie die ganze Bucht von Kotor, zum Weltnatur- und Weltkulturerbe der UNESCO.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Branko Sbutega u. Gracija Brajković: Maria vom Felsen. Perast. (Touristischer Führer). Zagreb 1988

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gospa od Škrpjela – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien