Gotlands län

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gotlands län
Wappen von Gotlands län
Skåne län Blekinge län Gotlands län Hallands län Kronobergs län Västra Götalands län Jönköpings län Kalmar län Östergötlands län Värmlands län Örebro län Västmanlands län Södermanlands län Stockholms län Uppsala län Dalarnas län Gävleborgs län Västernorrlands län Jämtlands län Västerbottens län Norrbottens län Finnland Estland Litauen Russland Dänemark NorwegenLage von Gotlands län
Über dieses Bild
Basisdaten
Historische Provinz (landskap): Gotland
Residenzstadt (residensstad): Visby
Verwaltungsgliederung: 1 Gemeinde
Regierungspräsident (landshövding) : Cecilia Schelin Seidegård
Buchstabe (länsbokstav): I
SCB-Code: 09
Einwohner: 57.405 (31. März 2016)[1]
Fläche: 3.166,8 km² [2]
Bevölkerungsdichte: 18,1 Einwohner/km²
Einrichtung (Jahr): 1678
Website: www.i.lst.se

Koordinaten: 57° 36′ N, 18° 38′ O Gotlands län ist eine Provinz (schwedisch län) in Schweden, die die gesamte Insel Gotland und ein paar kleinere Inseln in deren Nähe, insbesondere Fårö, umfasst. Verwaltungssitz von Gotlands län ist Visby.

Die einzige Gemeinde (schwed. kommun) auf Gotland ist die Gemeinde Gotland.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Territorium von Gotlands län macht 0,7 % der Fläche des schwedischen Staatsgebietes aus. Es entspricht dem der historischen Provinz (landskap) Gotland.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Anteil an der Gesamtbevölkerung Schwedens ist der geringste unter den Provinzen und beträgt 0,6 %.

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beschreibung: In Blau ein silberner goldbewehrter und goldgezungter Widder, der eine rote Fahne am goldenen Langkreuz mit einem goldenen Flugteil mit dem rechten Lauf hält.

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die größeren Ortschaften (tätorter) sind:

Stand: 31. Dezember 2010[3]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Gotland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Folkmängd i riket, län och kommuner beim Statistiska centralbyrån
  2. Kommunarealer den 1 januari 2016 beim Statistiska centralbyrån (einschließlich aller Binnengewässer)
  3. Folkmängd i tätort och småort per kommun 2010