Gottfried-Keller-Siedlung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen von Halle (Saale)
Gottfried-Keller-Siedlung
Stadtteil von Halle (Saale)
AltstadtAmmendorf/BeesenBöllberg/WörmlitzBüschdorfDamaschkestraßeDautzschDiemitzDieselstraßeDölauDölauer HeideFreiimfelde/Kanenaer WegFrohe ZukunftGebiet der DRGesundbrunnenGewerbegebiet NeustadtGiebichensteinGottfried-Keller-SiedlungHeide-Nord/BlumenauHeide-SüdIndustriegebiet NordKanena/BruckdorfKröllwitzLandrainLettinLutherplatz/Thüringer BahnhofNietlebenMötzlichNördliche InnenstadtNördliche NeustadtPaulusviertelPlanenaRadewell/OsendorfReideburgSaaleaueSeebenSilberhöheSüdliche NeustadtSüdstadtTornauTrothaWestliche NeustadtAm Wasserturm/ThaerviertelSüdliche InnenstadtLage des Stadtteils Gottfried-Keller-Siedlung   in Halle (Saale) (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Koordinaten 51° 30′ 49″ N, 11° 58′ 47″ OKoordinaten: 51° 30′ 49″ N, 11° 58′ 47″ O.
Einwohner 1819 (31. Dez. 2016)
Postleitzahl 06118
Vorwahl 0345
Sachsen-Anhalt
Verkehrsanbindung
Bus 25

Die Gottfried-Keller-Siedlung ist ein nördliches Wohnviertel von Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Stadtteil liegt fernab der großen Verkehrswege zwischen den Stadtvierteln Trotha und Frohe Zukunft im nördlichen Teil der Stadt. Im Süden schließt sich das Viertel Landrain an, im Norden das Viertel Seeben. Namensgebend ist die Gottfried-Keller-Straße, die den Nördlichen Teil des Viertels durchquert. Der Bergschenkenweg kreuzt diese und durchquert das Viertel in Nord-Süd-Richtung. Als deren Nordverlängerung besteht ein Radweg zum Petersberg im Saalekreis.

Wohngegend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Wohngegend ist geprägt von Ein- und Mehrfamilienhäusern mit großen Gärten. Im Norden schließen sich Felder an. Das gesamte Viertel liegt eingebettet in Kleingärten, wie zum Beispiel die Kleingartenanlagen Galgenberg I und II. Im Nordosten des Viertels liegt der Posthornteich, ein ca. 700 m langes Gewässer, das von den Anwohnern im Winter gerne als Eislauffläche benutzt wird. In der Geschwister-Scholl-Straße befinden sich die Sportplätze der Vereine Rotation und VFL' 96. Durch das Viertel führt die Buslinie 25 (Seeben - Tornau) der HAVAG

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]